Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 10.1 und 10.2 des Heinitz-Gymnasiums in Rüdersdorf zu ihrer preiswürdigen Idee für unser Gewinnspiel.

Die Projektidee der Schülerinnen und Schüler hat uns aus zwei Gründen überzeugt: Das ist zum einen die breitgefächerte Herangehensweise an die Problematik des Insektensterbens in Form von Insektenhotels und Obstwiesen. Zum anderen ist es der indirekte Schutz durch Aufklärung, Kommunikation und Bildung Dritter.

”Fossile

Das Projekt

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Gewinneridee vor. Die Darstellung des Projekts erfolgt aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler des Heinitz-Gymnasiums:

Die Umsetzung unserer Idee soll über verschiedene Maßnahmen erfolgen. Aufgrund der Nähe zum Museumspark Rüdersdorf möchten wir die dort vorhandene Fläche für die Umsetzung unserer Ideen nutzen. Bei dem Freilichtmuseum handelt es sich um ein beliebtes Ziel für Familienausflüge. Damit wollen wir auch Senioren und Kindergärten in unser Projekt mit einbeziehen. Die Umsetzung unserer Idee soll mit verschiedenen Methoden erfolgen, die wir hier vorstellen möchten.

”Insektenhotel”

1. Insektenhotels

Um den Insekten ein Zuhause zu bieten, bauen wir unterschiedliche Insektenhotels. Ein kleines, mehrstöckiges Holzhaus gefüllt mit verschiedenen Naturmaterialien (s. Abbildung) bietet vielen Insektenarten Unterschlupf. Unsere Idee soll innerhalb des Museumsparks Rüdersdorf umgesetzt werden. Um besonders viele Insektenhotels errichten zu können sprechen wir Kindergärten an, um mit ihnen gemeinsam Insektenhotels zu bauen.

2. Wildblumenwiese mit Obstgehölzen

Eine weitere Möglichkeit das Aussterben von Insekten zu verhindern ist, einerseits das Pflanzen von Obstbäumen und andererseits von weitläufigen Wildblumenwiesen. Damit gestalten wir die Umwelt attraktiver für die Insekten. Die Wildblumenarten sind so ausgewählt, dass die Wiese den größten Teil des Jahres blüht und so den Insekten nahezu ganzjährig Nahrung bietet.

”Infotafeln”

3. Flyer

Außerdem schlagen wir vor, ein Faltblatt mit Tipps und Informationen zu heimischen Insekten und wie man diese schützen kann, zu erstellen. Im Flyer enthalten sein sollten kleine Steckbriefe der Insekten sowie Tipps zu ihrem Schutz.

4. Infotafeln

Um auch nachhaltig an unser Projekt zu erinnern, planen wir das Erstellen von interaktiven Infotafeln. Zwei Tafeln sollen den Besuchern die Insekten und deren Schutz näherbringen.

”Blogeintrag”

5. Blogeintrag

Damit mehr Menschen auf das Projekt aufmerksam werden, haben wir uns dazu entschlossen, einen Artikel über unser Projekt auf der Website des Heinitz‐Gymnasiums zu veröffentlichen. Dadurch wollen wir Schüler, Eltern und alle anderen erreichen und ihnen zeigen, wie wichtig Insekten und deren Schutz besonders für uns ist.

Mit unseren Maßnahmen wollen wir möglichst viele Menschen an unserem Projekt teilhaben lassen und sie gleichzeitig dazu animieren, selbst aktiv zu werden.

Der Gewinn

Diese Klasse gewinnt den exklusiven Besuch zu einer der Einrichtungen des Geoparks GrenzWelten. Die Exkursion wird individuell zwischen der Gewinnerklasse und dem GeoPark-Team vereinbart. Zur Auswahl stehen Wanderungen auf Lehr- und Erlebnispfaden, Musums- und Bergwerksbesuche oder Goldwaschen an der Eder!

Gemeinsam sind wir GrenzGänger auf den Spuren der Natur!

”Partner”