Naturgefahren als Entwicklungshemmnis

Das Beispiel Nepal-Himalaya

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe September Heft 9 / 2012

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013277
Schulform
Hauptschule, Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 12. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 01.09.2012
Dateigröße 592,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Alexandra Titz
Verlag Westermann

Beschreibung

Am Beispiel des Nepal-Himalayas werden zunächst Kenntnisse zur Dynamik endogener und exogener Kräfte vertieft. Es wird erarbeitet, aufgrund welcher Faktoren Naturereignisse wie Erdbeben oder Hangrutschungen häufig auftreten und wodurch diese zu Naturgefahren werden.
- Sekundarstufe II -

Schlagworte: Himalaya, Hochgebirge, Hochgebrige

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Südasien
Diversität und Fragmentierung in einer dynamischen Entwicklungsregion

Dateigröße: 727,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Jakir, der Rikscha-Reparateur
Aufwachsen und Leben in den Slums von Dhaka (Bangladesch)

Dateigröße: 587,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Bauernselbstmorde in Indien
Ein Mystery zur Situation indischer Kleinbauern

Dateigröße: 989,4 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete