Fehlerhaftes?

Negatives Wissen als Ausgangspunkt für die Differenzierung

Beitrag aus Grundschule - Ausgabe März Heft 3 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200028012886
Schulform
Kindergarten/Vorschule, Grundschule, Orientierungsstufe, Förderstufe, Förderschule
Schulfach Deutsch, Mathematik, Pädagogik, Sachunterricht
Klassenstufe 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr
Seiten 3
Erschienen am 01.03.2013
Dateigröße 230,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Jutta Standop
Verlag Westermann

Beschreibung

Es heißt, wir könnten aus unseren Fehlern lernen. Doch im Unterricht werden sie normalerweise wenig toleriert. Wie also können sich Fehler zur Voraussetzung für erfolgreiches Lernen entwickeln? Kann es sich lohnen, Fehlern und ihren Ursachen mehr Aufmerksamkeit zu schenken?

Schlagworte: Fächerübergreifender Unterricht, Fehler, Diagnostik, Förderung, Differenzierung, Methodik

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die Verschiedenheit der Naturen
Differenzierung als Kennzeichen einer zeitgemäßen Schule

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Professionelles Differenzieren
Von der Unterrichtsvorstellung zum Differenzierungskonzept

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Stolpersteine
Probleme und Lösungen beim Differenzieren

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 1. Schuljahr bis 4. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete