Wiener Glanz, "Wiener Blut", Wiener Modell

Das Ende einer Epoche und die Neuordnung des Kontinents

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe Januar Heft 1 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200031012805
Schulform
Hauptschule, Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Berufsgrundbildungsjahr, Fachschule
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 02.01.2015
Dateigröße 2,0 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Heinz Duchhardt
Verlag Westermann

Beschreibung

Der Wiener Kongress zählt zu den markanten Zäsuren in der neueren Geschichte Europas. Ohne die substanziellen Fortschritte der Revolutions- und der napoleonischen Epoche gänzlich hinter sich zu lassen, steht er für den Aufbruch in eine neue Zeit. Freilich: es war aber ein Aufbruch der Fürsten und ihrer Minister, der deren Weltbild verkörperte und insofern manche Hoffnungen, er werde auf breiter Front auch soziale und verfassungsrechtliche Veränderun-gen mit sich bringen, bitter enttäuschte.

Basisbeitrag

Schlagworte: Napoleonische Ära, Vormärz, Wiener Kongress, Napoleon

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Das Jahr 1815 als "Epochenwende"
Didaktische Überlegungen

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Die Dekade um 1815
Epochenmarke für eine Welt in der Krise?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

"Der Flug des Adlers"
Napoleons Selbstbild und die "Herrschaft der 100 Tage"

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete