Detroit - lokale Antworten auf globale Herausforderungen?

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe Juli / August Heft 7-8 / 2016

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013865
Schulform
Hauptschule, Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Berufsgrundbildungsjahr
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 15.07.2016
Dateigröße 865,3 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Péter Bagoly-Simó, Anke Uhlenwinkel
Verlag Westermann

Beschreibung

Für einen großen Teil von Beobachtern aus Wissenschaft und Politik stellt Detroit das Paradebeispiel für eine shrinking city dar. Nachdem die Stadt zu Kriegszeiten eine Hochburg der Rüstungsproduktion war und viele neue Arbeitsplätze geschaffen wurden, befindet sie sich seit den 1950er Jahren in einer Dauerkrise. All das hat zum Niedergang des Standortes und damit der Stadt beigetragen. Der letztendlich deklarierte Bankrott der Stadt wurde durch die Finanzkrise 2008 und die darauf folgende Insolvenz von zweien der Big Three (Chrysler und General Motors) herbeigeführt. Zurückgeblieben ist eine Stadt, die nahezu zwei Drittel ihrer Bevölkerung verloren hat, in der dementsprechend ganze Stadtviertel entleert wurden.

Ab Klassenstufe 8

Schlagworte: Mystery-Methode, Stadt, Armut, Stadtentwicklung, Detroit, USA

PRAXIS GEOGRAPHIE abonnieren und Vorteile sichern!

Die führende Zeitschrift für die Unterrichtspraxis!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS GEOGRAPHIE kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Warum muss Imara hungern?
Ein Mystery-Modul zur Förderung systemischen Denkens

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Einfluss der Agrarkonzerne
Warum muss Imara hungern, obwohl Agrarkonzerne Saatgut verkaufen?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Zusammenhang von Biosprit-Produktion und Hunger
Warum muss Imara hungern, wenn Frau Müller mit dem Auto zur Arbeit fährt?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 15 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete