Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb
Jetzt gibt es "Die Doppelstunde” nicht nur mit Ihren Schülerinnen und Schülern, sondern auch als Podcast!

Florian Nuxoll spricht zum Thema Schule und Digitalisierung mit verschiedenen Gästen. Hierbei beleuchtet er das Thema von allen Seiten und kommt sowohl mit Kritikern als auch mit Befürwortern der Digitalisierung ins Gespräch.

Dabei steht eine Frage im Mittelpunkt: Wie muss Schule auf die Digitalisierung der Gesellschaft und der Welt reagieren und was brauchen wir dafür?
Foto: privat
Doppelstunde: Jetzt an neuem Ort!
Bitte besuchen Sie die Seite https://schule.westermann.de/podcast-doppelstunde/

Die drei Basisdimensionen für guten Unterricht & intelligente Tutorsysteme

„Wenn sich die Schule im Vergleich zu heute bei bestimmten Dingen nicht wirklich intensiv verändert, dann haben wir ein Problem.“ Das sagt Prof. Dr. Trautwein im Gespräch mit Florian Nuxoll.Zunächst sprechen beide über die drei Basisdimensionen für guten Unterricht: Classroom Management, kognitive Aktivierung und konstruktive Unterstützung. Im Anschluss geht es darum, welche Rolle die Digitalisierung der Schulen für guten Unterricht spielt. So können intelligente Tutorsysteme einerseits z.B. Lehrkräfte beim Geben von konstruktiven Feedbacks unterstützen, andererseits können Probleme mit der Technik aber auch dazu führen, dass es zu mehr Unterrichtsstörungen kommt.Professor Dr. Trautwein ist Professor für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen. Unter anderem forscht er zu den Themen Effektivität im Bildungssystem und Unterrichtsqualität.Florian selbst ist Lehrer – und er brennt für die Bildung von Kindern, (eigentlich) nicht für die Digitalisierung. Florian will aber wissen: Was hat es denn mit dem digitalen Lernen wirklich auf sich? Worin liegt der Mehrwert für die pädagogische Praxis? Er lädt sich Gäste ein, um diese Fragen zu beantworten.

Gleich anhören!
 

Mirko Drotschmann (MrWissen2go) erklärt, wie und warum YouTube, TikTok & Co bei Jugendlichen so gut ankommen

Florian Nuxoll traf sich bei der mobile.schule TAGUNG in Hannover mit Mirko Drotschmann. Er ist als MrWissen2go bekannt für ungefähr 1000 Erklärvideos. Auf seinen beiden YouTube-Kanälen folgen ihm über drei Millionen. In dem Gespräch bekommt man einen kleinen Einblick hinter die Kulissen. Warum funktionieren Erklärvideos bei manchen Schülerinnen und Schülern sehr gut? Wie können Lehrerinnen und Lehrer das auch für den eigenen Unterricht nutzen? Welche Problematik entsteht dadurch, dass sich das Interesse der Jugendlichen von YouTube zu TikTok verlagert? Außerdem erzählt Mirko Drotschmann, wie er sich die Schule der Zukunft wünscht.

Gleich anhören!
 

Digitalisierung der Schulen in Deutschland: Warum laufen die Dinge in Deutschland so und nicht anders?

Florian Nuxoll spricht mit Dr. Christian Büttner. Er ist bei der Stadt Nürnberg als Leitender Direktor des Instituts für Pädagogik und Schulpsychologie tätig. Außerdem ist er Koordinator für die IT an Nürnberger Schulen und für die Entwicklung der Nürnberger IT-Strategie: „Lernen und Lehren im Digitalen Zeitalter an Nürnberger Schulen“ verantwortlich. In dieser Funktion vertritt er die Stadt Nürnberg u.a. im Bayerischen und Deutschen Städtetag. Seit Dezember 2017 ist er erster Vorsitzender des Bündnis für Bildung e.V.
Im Gespräch geht natürlich um die Digitalisierung der Schulen in Deutschland. In dieser Folge geht es aber um grundsätzlichere Fragen: Warum laufen die Dinge in Deutschland so und nicht anders? An welchen Stellschrauben könnte man ansetzen, um Bewegung in das Thema zu bekommen?Christian Büttner berichtet auch von Schulbesuchen in Dänemark, wo er z.B. in jeder Schule Maker-Spaces vorgefunden hat: Werkräume mit Lasercutter und 3D-Drucker, aber auch Musikräume mit Podcast-Studio. Bei unseren nördlichen Nachbarn ist aber die ganze Gesellschaft und Verwaltung schon deutlich weiter in Sachen Digitalität. Was können wir aus dänischen Erfahrungen lernen?

Gleich anhören!
 

Neue Folge: Nachrichten- und Informationskompetenz

In der aktuellen Episode geht es um Nachrichten- und Informationskompetenz. Woher bekommen Schülerinnen und Schüler Informationen und wie können diese altersgerecht angeboten werden?
Florian Nuxoll spricht dazu mit Antje Kießler. Sie arbeitet bei der Tagesschau und präsentiert Nachrichten auf Social-Media-Kanälen. Sie hat auch den TikTok-Account der Tagesschau mit aufgebaut, um Schülerinnen und Schüler zu erreichen und berichtet über Erfahrungen damit. Wie können Jugendliche dafür sensibilisiert werden, dass nicht jede Information der Wahrheit entspricht und wie können Meinung und Information überhaupt unterschieden werden?
Sie gibt auch Anregungen für Lehrerinnen und Lehrer hinsichtlich des Umgangs mit dem Medium TikTok. 

Gleich anhören!
 

Neue Folge: TikTok & Co - wie kann man als Lehrkraft damit umgehen?

In dieser Folge spricht Florian Nuxoll mit Dirk von Gehlen. Er ist Journalist, Autor und Vortragsredner. Er arbeitet als "Director Think Tank" beim SZ-Institut.In dem Gespräch geht es darum, wie Lehrkräfte damit umgehen können, wenn z.B. Schülerinnen und Schüler mit "TikTok-Memes" ankommen. Es geht um die Frage, wie wir mit der Digitalisierung bzw. mit Neuerungen generell umgehen. Wie setzen wir neue Dinge um und wie lassen wir uns darauf ein? Muss es immer der Gegensatz digital und analog sein? Oder kann es nicht auch ein "hybrid" geben? In dieser Podcast-Episode geht es aber auch um das Digitalbarometer und wie es dabei hilft, sich selbst realistischer einzuschätzen, was technische Fähigkeiten betrifft. Florian selbst ist Lehrer – und er brennt für die Bildung von Kindern, (eigentlich) nicht für die Digitalisierung. Florian will aber wissen: Was hat es denn mit dem digitalen Lernen wirklich auf sich? Worin liegt der Mehrwert für die pädagogische Praxis? Er lädt sich Gäste ein, um diese Fragen zu beantworten.

Gleich anhören!
 

Neue Folge: Warum Science-Fiction-Werke hervorragendes Unterrichtsmaterial sind

Florian Nuxoll spricht mit Dr. Isabel Hermann über Science Fiction in der Bildung. Kann und sollte das Thema einen Platz im Unterricht bekommen? Dabei geht es unter anderem um unser Verhältnis zu Utopien und Dystopien, unseren Umgang mit der Technik, aber auch um soziale und politische Werten.

Gleich anhören!

Die Initiative #BildungausderZukunft finden Sie auf www.bildungausderzukunft.de

Neue Folge: Kultur der Digitalität mit Bob Blume

Florian Nuxoll spricht mit Bob Blume unter anderem über den Unterschied zwischen Digitalisierung und einer veränderten Lernkultur, der Kultur der Digitalität. Neue Lernkultur beinhaltet Digitalisierung, wobei aber Digitalisierung nicht zwangsläufig zu einer neuen Lernkultur führt. Eine wichtige Frage ist auch, wie man alle im Kollegium mitnehmen kann. Zudem geht es im Podcast um das neue Buch von Bob Blume und den Unterschied zwischen den verschiedenen sozialen Netzwerken. Wie funktioniert Twitter und warum kann das für Lehrkräfte hilfreich sein?

Gleich anhören!

Doppelstunde: Künstliche Intelligenz und Automatisierung von Sprache im schulischen Bereich

In diesem Podcast spricht Florian mit Alexander Siebert, Gründer und Geschäftsführer der Retresco GmbH. Retresco arbeitet an der Automatisierung von Sprache und Kommunikation. Künstliche Intelligenz kann dazu beitragen, natürliche Sprache auszuwerten und zu produzieren. Für den schulischen Bereich wurden Lösungen entwickelt, die interaktive Übungen vielfältiger nutzbar machen. Texteingaben von Schülerinnen und Schülern werden von der KI während der Eingabe analysiert. Fehlerhafte Eingaben werden in Echtzeit gemeldet und können auch sofort durch die Lernenden korrigiert werden. Der Schülerinnen und Schüler werden damit optimal unterstützt, weil die Korrektur direkt während des Lernprozesses stattfindet. Ausprobieren kann man das auf smartresponse.westermann.de.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Lehrerfortbildungen in einer digitalen Welt

In dieser Folge spricht Florian Nuxoll mit Andreas Hofmann von mobile.schule. Er erzählt von seinem persönlichen Werdegang, was digitale Bildung angeht. Die beiden sprechen aber auch über die Entwicklung von mobile.schule zu einem großen Anbieter von Fortbildungen im Bereich Bildung in einer digitalen Welt. Weitere Themen, die aufgegriffen werden: Wie sieht die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Bereich Fortbildungen aus? Warum gibt es Angebote auch für Einsteiger im Bereich digitale Bildung? Warum es bei Schulentwicklungsprozessen entscheidend auf die aktive Steuerung durch die Schulleitung ankommt.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Verwaltung und Administration von Tablets im Schulalltag

In dieser Folge geht es um technische Herausforderungen, vor denen Schulen stehen, wenn viele Tablets verwaltet werden müssen. Was ist ein Mobile-Device-Management-System (MDM) und wofür braucht man das? Was ist damit möglich und wie fit müssen Lehrkräfte sein, die das verwalten wollen?

Wie kann eine Zusammenarbeit zwischen Administration und Fachschaften aussehen? Wie kann man unterschiedliche Wünsche von Fachschaften an die Einstellungen der Tablets in Übereinstimmung bringen? Auf alle diese Fragen müssen in der täglichen Praxis Antworten gefunden werden und genau darüber spricht Florian mit Giuseppe Burgio. Giuseppe verwaltet mit seinem Kollegen mehr als 300 Geräte an seiner Schule und sorgt dafür, dass im schulischen Alltag alles funktioniert. Er zeigt im Interview auf, mit welchen Strategien Lehrkräfte vorgehen können, die in der schulischen Systemadministration aktiv sind.

Gleich anhören!

Doppelstunde Special: Sportlichkeit, Sportunterricht & Pandemie?

In dieser Folge geht es einmal nicht um das Thema Digitalisierung, sondern um das Thema Sport und Bewegungsarmut von Schülerinnen und Schülern. Florian spricht mit Martin Schall (Direktor der Geschwister-Scholl Schule, Tübingen) und Isabelle Baumann (Fachvorsitzende Sport an der Geschwister-Scholl Schule, Tübingen) über die Folgen der Pandemie auf die Sportlichkeit. An dieser Stelle sei schon mal verraten: Die Auswirkungen sind sehr groß! Natürlich sprechen die drei auch darüber, wie Schulen und Eltern darauf reagieren können.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Wie digital kompetent verlassen Schüler:innen die Schule?

In dieser Folge geht es darum, wie digital kompetent Schüler:innen die Schule verlassen. Dazu hat Florian für diese Folge mit zwei Personen gesprochen. Im Gespräch mit Prof. Dr. Katharina Scheiter geht es um Studierende und im Gespräch mit Peter Kenkel um Auszubildene.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Digitale, virtuelle Experimente im Unterricht

In dieser Folge spricht Florian mit Prof. Dr. Katharina Scheiter. Katharina arbeitet am Leibniz-Institut für Wissensmedien und beschäftigt sich im Rahmen ihrer Forschung mit digitalen Medien und wie diese optimal für den Wissenserwerb und für die Kommunikation von Wissen genutzt werden können.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Ein spannender Blick auf digitale Bildung und Schule von außen

Florian spricht in dieser Doppelstunde mit Christian Füller. Christian ist Journalist und vielfacher Buchautor, der sich mit (digitaler) Bildung, Politik, EdTech und Zivilgesellschaft befasst. Er leitet den Bildung.Table und schreibt auf seiner Plattform pisaversteher zu aktuellen Fragen rund um Politik, Lernen und Digitalisierung.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Mehrwert Digitalisierung?

In dieser "Doppelstunde" spricht Florian mit Katja Krey. Katja unterrichtet Englisch und Geschichte an einen Gymnasium Reutlingen und ist in Referendarausbildung sowie der Lehrerfortbildung tätig. Katja und Florian widmen sich in dieser Folge dem Mehrwert der Digitalisierung. Darf man als Lehrkraft überhaupt einen Mehrwert erwarten, wenn man Digitales im Unterricht einsetzt? Wie können und müssen Fortbildungen aussehen, um alle Kolleginnen und Kollegen mitzunehmen?

Gleich anhören!

Doppelstunde: Die Rolle der Medienzentren im Rahmen der Digitalisierung

Dieses Mal spricht Florian mit Thomas Rudel. Thomas leitet das Kreismedienzentrum Tübingen und das "Doppel" klärt in dieser Folge die Fragen, was Medienzentren in der heutigen Zeit anbieten und wie sie Schulen sowie LehrerInnen bei der Digitalisierung unterstützen.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Medienerziehung in der Schule

In dieser "Doppelstunde" spricht Florian mit Günter Steppich. Herr Steppich ist Fachberater für Medienerziehung und hat in den letzten Jahren viele Kollegien, Eltern und Jugendliche beraten. Unter anderem werden folgende Fragen besprochen: Welche Rolle muss die Schule im Bereich Medienerziehung spielen? Welche Bereiche können nur von Eltern abgedeckt werden?

Gleich anhören!

...oder anschauen!

Doppelstunde: Die Digitalisierung der Schulen aus Sicht zweier Digitalberater

Florian spricht mit Peter Kenkel und Ulrich Berns von pkdigital. Die beiden Gesprächspartner statten Unternehmen und Schulen mit Möbeln und digitaler Technik aus. Im Gespräch geht es unter anderem darum: Warum funktioniert die Digitalisierung in Unternehmen schneller als in Schulen?

Gleich anhören!

...oder anschauen!

Doppelstunde: Medienbildung in der Grundschule

In dieser Folge geht es schwerpunktmäßig um die Grundschule. Florian spricht mit Stefan Diedrich, Lehrer an einer Grundschule im Friesland und medienpädagogischer Berater: Wie weit ist die Digitalisierung an Grundschule im Vergleich zu anderen Schulformen fortgeschritten? Ergänzt wird "das Doppel" in dieser Folge durch Dr. Heiko Holz von der Universität Tübingen, der mit am Spielerisches Sprach-Förderkonzept Prosodiya arbeitet.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Verlage, Digitales und die Zukunft des Schulbuchs

In dieser "Doppelstunde" spricht Florian mit Iris Kalvelage vom Westermann Verlag über „Wie reagieren Schulbuchverlage auf die Digitalisierung in Schulen“. Florian möchte wissen: Was funktioniert? Was nicht? Und was muss sich ändern, damit Schulen das Digitalisierungspotenzial nutzen können?

Gleich anhören!

Doppelstunde: Transformationsprozesse an Schulen

Digitalisierung verlangt eine darauf abgestimmte Schulentwicklung, um das Lernen mit und über Medien nachhaltig gestalten zu können. Doch wie lässt sich diese anstoßen, sodass sich alle an Schule Beteiligten mitgenommen fühlen? Florians Gesprächspartner ist Schulleiter Matthias Förtsch, der bereits Erfahrungen mit den notwendigen Transformationsprozessen im Zuge der schulischen Digitalisierung gesammelt hat.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Künstliche Intelligenz in der Schule

In dieser "Doppelstunde" geht es um „Künstliche Intelligenz in der Schule“. Welche Chancen bietet KI, welche Anwendungen sind bereits etabliert und welche Risiken bestehen? Florians Gesprächspartner: Prof. Dr. Detmar Meurers, Lehrstuhlinhaber an der Universität Tübingen, Bereich Theoretische Computerlinguistik.

Gleich anhören!

Doppelstunde: Nachhaltigkeit und Digitalisierung - ein Widerspruch?

Nachhaltigkeit und Digitalisierung - geht das zusammen? Florians Gesprächspartner: Christoph Deeg, Fachberater und Gestalter des digital-analogen Lebensraums aus Baden-Württemberg. Florian Nuxoll ist Lehrer – und er brennt für die Bildung von Kindern, (eigentlich) nicht für die Digitalisierung. Florian will aber wissen: Was hat es denn mit dem digitalen Lernen wirklich auf sich? Worin liegt der Mehrwert für die pädagogische Praxis? Er lädt sich Gäste ein, um diese Fragen zu beantworten.

Gleich anhören!