Symmedialer Literaturunterricht in der Orientierungsstufe Beendet

Das Beispiel „Wunder“ - Buch, Film und Hörbuch parallel und differenzierend einsetzen

Veranstaltung

Termin 22.03.2019, 16:00 - 18:30
ReferentInnen Frau Dr. Ursula Jünger-Geier
Kontaktinformationen Telefon: +49 211 994970
Fax: +49 531 708878774
E-Mail: wmz.duesseldorf@westermanngruppe.de
Veranstaltungsort
Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen
Zum Routenplaner  

IMPULSE DEUTSCH

Das Beispiel "Wunder" - Buch, Film und Hörbuch parallel und differenzierend einsetzen

Der preisgekrönte Kinderroman "Wunder" von Raquel J. Palacio bietet in einem Leseprojekt Lernchancen auf mehreren Ebenen:
  • Multiperspektivisch erzählt sensibilisiert er auf besondere Weise für den Umgang mit behinderten Kindern
  • Er ist so angelegt, dass die Lesemenge für einzelne Schülergruppen variiert werden kann, ohne das Gesamtverständnis zu beeinträchtigen
  • Die Lesemenge kann durch die Integration des Films und des Hörbuchs differenziert werden
  • Durch den parallelen Einsatz von Buch, Film und Hörbuch ergibt sich die zusätzliche Lernchance des Medienvergleichs und der Medienreflexion

Teilnehmer*innen, die den Roman/ Film bereits kennen, haben in diesem Workshop die Möglichkeit, Konzept-Ideen für den gesamten Roman, insbesondere der zu lesenden Textmengen zu entwickeln.

Teilnehmer*innen ohne Vorkenntnisse entwickeln anhand von knappen Film-, Roman- und Hörbuch-Auszügen Konzeptideen für den Medienvergleich.