Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb

Online-Fachtag Mathematik in der Grundschule Beendet

Online-Fachtag

Termin

27.11.2021, 00:00 - 00:00 Uhr

Region

Alle Bundesländer außer Bayern

Kontakt

wmz.frankfurt@westermanngruppe.de

Ort

Online-Fachtag

Diese Veranstaltung ist beendet. Suchen Sie ähnliche Veranstaltungen?

Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,

wir laden Sie herzlich ein, an unserem Online-Fachtag Mathematik in der Grundschule teilzunehmen.

Nach Monaten des Distanzunterrichts im vergangenem Schuljahr zeigt sich jetzt, welche Auswirkungen diese Zeit auf die Schülerinnen und Schüler hatte.
Wie lassen sich eventuelle Defizite ausgleichen und wie können unsere Lehrwerksreihen Sie hierbei unterstützen?

Wir freuen uns, Ihnen zu diesem Thema vier spannende Fachvorträge im Webinar-Format anbieten zu können. Der Fachtag findet live mit Microsoft Teams statt.

Unsere Schulberatung steht Ihnen die gesamte Zeit für Fragen und Informationen zu Lehrwerken oder Zusatzmaterialien zur Verfügung und berät Sie gerne.

Nehmen Sie am ganzen Fachtag teil oder wählen Sie Ihr Wunschthema aus - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

09:00 - 10:00 - Leistungsfeststellung, Diagnose und Fördern im Mathematikunterricht. Impulsvortrag im Rahmen des Online-Fachtags Mathematik in der Grundschule (Webinar) Beendet

Das Unterrichten, die Feststellung von Leistungen, eine gezielte Diagnostik und auch die anschließenden Fördermaßnahmen waren bereits vor der Pandemie aufgrund heterogen geprägter Klassen eine große Herausforderung für Lehrkräfte. Die pandemische Situation mit den besonderen Maßnahmen potenzierte diese Herausforderungen sicherlich für alle Beteiligten. Es mussten neben Hygienekonzepten auch angepasste Unterrichts- und Leistungskonzepte her, die sich während der Zeit veränderten und sowohl den Kindern als auch deren Eltern sowie natürlich den Lehrkräften viel Einarbeitungsmühe, Kreativität, Geduld und Anpassungsfähigkeit abverlangte.

Ein kurzer gemeinsamer Rückblick auf die letzten Monate soll exemplarisch einige Möglichkeiten der Leistungsfeststellung während des Homeschoolings aufzeigen, die möglicherweise auch für zukünftige Situationen impulsgebend sein können. Der Fokus des Vortrags liegt allerdings auf der aktuellen Präsenzsituation und auf den vielfältigen Möglichkeiten, wie die nun wahrscheinlich noch heterogeneren mathematischen Kenntnisse und Fähigkeiten "nach Corona" erfasst werden können. Neben Einblicken in (halb-)standardisierte Diagnoseverfahren werden dazu konkrete Beispiele zur Leistungsfeststellung gegeben, die unmittelbar mit den anschließend vorgestellten Lehrwerken umgesetzt werden können.

Referent:
Donatus Coerdt (Grundschullehrer und Mitarbeiter Universität Bielefeld; Mitarbeit an WELT DER ZAHL-Material)

Bitte melden Sie sich hier an

Referenten/​Referentinnen

Herr Donatus Coerdt

Ort

Webinar

10:15 - 11:15 - Fördern - Fordern - Leistungsfeststellung - Diagnose mit der Neubearbeitung von Flex und Flo. Ein Vortrag im Rahmen des Online-Fachtags Mathematik in der Grundschule (Webinar) Beendet

Das bewährte Konzept von Flex und Flo ist flexibel einsetzbar und einfach zu handhaben. Es ist ein modernes Unterrichtswerk für den offenen sowie flexiblen Mathematikunterricht. In Jahrgangsklassen sowie in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen ist der Einsatz des Lehrwerks umsetzbar und ermöglicht den Wechsel zwischen frontalen und offenen Unterrichtsphasen.

In der Neubearbeitung finden Sie Altbewährtes, aber auch Neues, wie beispielsweise Verknüpfungspunkte zum Einsatz neuer Medien im Unterricht. Hierbei werden Einblicke in die BiBox - das digitale Unterrichtssystem - sowie das Grundschulinteraktiv-Material und die Tablet-Apps passend zum Lehrwerk gegeben.

Unser Referent Thomas Schneider gibt einen Überblick über das Konzept von Flex und Flo. Er stellt die Neubearbeitung vor und geht auf inhaltliche Aspekte in den Heften der Jahrgänge 1 und 2 ein. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Unterricht wird gezeigt, wie Flex und Flo gewinnbringend zur Diagnose und Leistungsfeststellung im Mathematikunterricht eingesetzt werden kann. Das kleine Einmaleins ist beispielsweise bei vielen Kindern durch Corona nicht gefestigt. Wie kann man hier gezielt fördern? Wie hat Corona den Schulalltag verändert und wie können sowohl das Lehrwerk als auch die Zusatzmaterialien helfen, diese Lücken zu schließen?

Referent:
Thomas Schneider (Kaiserslautern) arbeitet in seinem Unterricht seit vielen Jahren mit Tablets, interaktiven Displays und weiteren digitalen Medien. In der Vergangenheit besuchte er durch Projekte mit Comenius und Erasmus+ zahlreiche Fortbildungen auf europäischer Ebene, um sich in den Bereichen Digitale Medien, Coding und Robotics fortzubilden.

Bitte melden Sie sich hier an

Referenten/​Referentinnen

Herr Thomas Schneider

Ort

Webinar

11:30 - 12:30 - Umgang mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen – Wie Materialhandlungen und Ganzkörper-Bewegungen bei der Entwicklung mathematischer Kompetenzen helfen können. Ein Vortrag im Rahmen des Online-Fachtags Mathematik in der Grundschule (Webinar) Beendet

Die Entwicklung von tragfähigen Grundvorstellungen zu Zahlen, Rechenoperationen und Strategien stellt ein wichtiges Ziel des Mathematikunterrichts der Grundschule dar. Gelingt es den Schülerinnen und Schülern nicht, grundlegende Kompetenzen in diesem Bereich aufzubauen, dann besteht für sie das große Risiko, langfristig Probleme beim Mathematiklernen zu entwickeln.

Beim Erlernen von Mathematik spielen konkrete Handlungen eine wichtige Rolle. Doch nicht nur das Handeln an didaktischen Materialien, wie z.B. dem Rechenrahmen, sondern auch Bewegungen mit dem ganzen Körper wirken sich positiv auf das Verständnis mathematischer Inhalte aus. Der durch die Corona- Pandemie notwendig gewordene Distanzunterricht hat dazu geführt, dass entsprechende Aktivitäten in vielen Fällen kaum bis gar nicht umgesetzt werden konnten.

In diesem Vortrag werden praxisbewährte Ansätze für die Unterstützung rechenschwacher Schülerinnen und Schüler sowie für den Einsatz von lernförderlichen Bewegungsspielen im Präsenzunterricht vorgestellt. Die präsentierten Beispiele stammen dabei aus der 2021er Neubearbeitung des Lehrwerks WELT DER ZAHL und den auf das Schulbuch abgestimmten Begleitmaterialien, sowie aus der Arbeit der Beratungsstelle für Kinder mit Rechenschwierigkeiten an der Universität Bielefeld.

Referent:
Prof. Dr. Thomas Rottmann, Universität Bielefeld, Herausgeber WELT DER ZAHL

Bitte melden Sie sich hier an

Referenten/​Referentinnen

Herr Thomas Rottmann

Ort

Webinar

13:00 - 14:00 - Mit DENKEN UND RECHNEN Kinder zielgerichtet fördern und fordern. Ein Vortrag im Rahmen des Online-Fachtags Mathematik in der Grundschule (Webinar) Beendet

Inklusion, Schulschließungen und Distanzlernen bedingt durch die Corona-Pandemie führen mehr denn je dazu, dass die Kinder in ihren mathematischen Kompetenzen sehr unterschiedlich entwickelt sind. Viele Kinder benötigen zielgerichtete Unterstützung, um grundlegende Lerninhalte aufzuholen. Durch die fehlenden Gesprächsanlässe fällt es einigen Kindern beispielsweise sehr schwer, ihr Handeln, ihre Entdeckungen nachvollziehbar zu versprachlichen, sich auszutauschen und dabei die Fachsprache sachgerecht zu nutzen. Andere Kinder wiederum müssen in ihren Stärken gefordert werden. Um dieser Vielfalt gerecht zu werden, sind gute Diagnoseinstrumente, inklusive Lernumgebungen und ein sprachfördernder Unterricht abgestimmt auf die Heterogenität notwendig.

Ziel des Vortrages ist es, exemplarisch Diagnoseinstrumente und Förder- und Fordermöglichkeiten aufzuzeigen. Dazu werden anhand konkreter Beispiele aus dem Unterrichtswerk DENKEN UND RECHNEN Möglichkeiten der Diagnose und der Leistungsbewertung, gute Lernaufgaben, der Einsatz eines Wortspeichers zur Sprachbildung, differenzierende Materialien, Selbsteinschätzung und Feedback dargestellt und deren Chancen, aber auch Grenzen beleuchtet.

Referentin:
Julia Hacker ist Sonderpädagogin, arbeitet im Gemeinsamen Lernen an einer Grundschule und ist als Autorin bei der DENKEN UND RECHNEN-Lehrwerksreihe tätig

Bitte melden Sie sich hier an

Referenten/​Referentinnen

Frau Julia Hacker

Ort

Webinar