Fachtag Erdkunde 2019 Essen Beendet

Fachvorträge und didaktische Impulse

Fachtag

Termin 23.03.2019, 00:00
Kontaktinformationen E-Mail: sbz.duesseldorf@westermanngruppe.de
Veranstaltungsort
Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen
Zum Routenplaner  

Zu dem diesjährigen Fachtag Erdkunde in Essen laden wir Sie herzlich in das Haus der Technik ein.

Holen Sie sich Anregungen für Ihren Unterricht, lernen Sie neue Lehrwerke kennen und tauschen Sie sich untereinander aus.

Das Programm:

9:00 Uhr Begrüßungskaffee

9:30 Uhr - 10:30 Uhr:

Sprachsensibler Fachunterricht im Fach Erdkunde, Laura Rudolphi

11:00 Uhr - 12:00 Uhr:

Die neuen Anforderungen des G9-Lehrplans, Dr. Klaus Jägersküpper

11:00 Uhr - 12:00 Uhr:

Die neue Diercke Erdkunde, Marco Krönke

12:00 Uhr - 12:45 Uhr Mittagsimbiss

12:45 Uhr - 13:45 Uhr:

Siedlungsentwicklung und Raumordnung, Dr. Dorothea Wiktorin

14:00 Uhr - 15:00 Uhr:

China - der Jangtsekiang - von Shanghai nach Tibet, Andreas Pröve

Jede/r Teilnehmer/in erhält auf der Veranstaltung kostenlos eine hochwertige Diercke Schreibmappe.

Veranstaltungen

Sprachsensibler Fachunterricht im Fach Erdkunde Beendet

Zunehmende sprachliche Heterogenität ist im aktuellen Kontext ein oft diskutiertes Thema und zugleich eine Alltagssituation an vielen Schulen. Deutsch-als-Zweitsprache-Lerner aber auch viele Muttersprachler bedürfen einer Förderung, damit sie den sprachlichen Anforderungen einzelner Fächer gerecht werden können.

Im Vortrag wird aufgeführt, wie man einerseits Deutsch-als-Zweitsprache-Lerner schon im Sprachunterricht mit der Fachsprache des Fachs Erdkunde in Kontakt bringen kann (fachsensibler Sprachunterricht) und andererseits alle Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht Erdkunde gezielt sprachlich fördern kann (sprachsensibler Fachunterricht).

Termin 23.03.2019, 09:30 - 10:30
Veranstaltungsort Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen

Die neuen Anforderungen des G9-Lehrplans Beendet

Mit Spannung sieht die Geographengemeinde dem bevorstehenden Übergang von G8 zu G9 entgegen. Doch was wird sich wirklich für den Erdkundeunterricht ändern?

Der Vortrag beleuchtet die Chancen und neuen Möglichkeiten, die sich für das Fach daraus ergeben, und stellt eine darauf abgestimmte Schulbuchkonzeption vor.

Dr. Klaus Jägersküpper

Termin 23.03.2019, 11:00 - 12:00
Veranstaltungsort Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen

Die neue Diercke Erdkunde Beendet

Ein Erdkundebuch in neuem Format. Äußerlich größer, kompetenz- und methodenorientiert, geeignet für das selbstgesteuerte Lernen und kompatibel mit dem Medienkompetenzpass NRW.

Termin 23.03.2019, 11:00 - 12:00
Veranstaltungsort Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen

Siedlungsentwicklung und Raumordnung Beendet

Die meisten klassischen Stadtentwicklungsmodelle verstehen Suburbanisierung und Reurbanisierung als entgegengesetzte Prozesse der Zu- und Abwanderung. In den stark diversifizierten Stadtregionen Deutschlands lassen sich gegenwärtig jedoch scheinbar widersprüchliche urbane Dynamiken beobachten. So finden Bevölkerungsrückgang und Wiederbelebung momentan in verschiedenen Teilräumen gleichzeitig statt und lassen sich nicht ausschließlich im Stadtkern oder am Stadtrand beobachten.

Der Vortrag thematisiert die gegenwärtigen Tendenzen der Siedlungsentwicklung in Deutschland auch vor dem Hintergrund aktueller Wohnungsmarktprozesse.

Termin 23.03.2019, 12:45 - 13:45
Veranstaltungsort Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen

China – der Jangtsekiang – von Shanghai nach Tibet Beendet

Im Jahre 1999 kehrte Andreas Proeve von seiner abenteuerlichen Gangesreise quer durch Indien zurück. Ein paar Jahre später folgte er dem Mekong von Vietnam bis hinauf zur Quelle ins Tibetische Hochland und nun schließt sich für ihn die Trilogie der Flussreisen mit dem Jangtsekiang. Von Shanghai fuhr er flussaufwärts, unternahm Abstecher zu den weltberühmten Steinsäulen, Phänomenen wie den Flammenden Bergen, den mit Seen durchzogenen Sandwüsten im Westen und den einzigartigen Terrassenlandschaften im Süden Chinas.

Im Mittelpunkt seiner Vorträge stehen aber immer Begegnungen mit den Menschen. Chinesen, die sich von seinem Projekt haben mitreißen lassen: den längsten Fluss Asiens im Rollstuhl zu bereisen. Nur mit ihrer Hilfe konnte er sein Ziel, die Quelle des Jangtse in über 5 000 Metern Höhe erreichen.

Andreas Pröve, bekannter Fotoreporter und Buchautor, verunglückte als 23jähriger und ist seitdem querschnittsgelähmt. Kurz darauf brach er im Rollstuhl zur ersten Indienreise auf und tourt bis heute, getrieben von der Lust am Entdecken, durch die Welt.

Termin 23.03.2019, 14:00 - 15:00
Veranstaltungsort Haus der Technik
Hollestr. 1
45127 Essen