Praxis Philosophie und Ethik

Fakt und Fiktion. Was sich über Tatsachen erzählen lässt
Ausgabe April Heft 2 / 2018

Produktinformationen

Artikelnummer 23761802
Land Alle Bundesländer
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Realschule plus, Werkrealschule, Sekundarschule, Mittelschule, Mittelstufenschule, Regelschule, Regionale Schule, Regionalschule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Kooperative Gesamtschule, Gemeinschaftsschule, Stadtteilschule, Gymnasium, Fachoberschule, Sekundarstufe II
Schulfach Ethik, Philosophie
Klassenstufe ab 5. Schuljahr
Maße 29,7 x 21,0 cm
Zulassungsinformation Die uralten Gegensatzpaare von Chaos und Kosmos sowie Mythos und Logos stellen die Philosophen seit jeher vor fundamentale Fragen menschlicher Erkenntnismöglichkeiten.

Beschreibung

Die uralten Gegensatzpaare von Chaos und Kosmos sowie Mythos und Logos stellen die Philosophen seit jeher vor fundamentale Fragen menschlicher Erkenntnismöglichkeiten. Gibt es universelle Ordnungsprinzipien, die die Welt, die Naturgesetze und die Logik hervorbringen, oder handelt es sich bei dieser auf Zusammenhänge von Ursache und Wirkung abzielenden Ordnung um Projektionen des menschlichen Gehirns, das aus pragmatischen Gründen Ordnungsmuster in eine überkomplexe, chaotische Wirklichkeit hineininterpretiert? In welcher Verbindung stehen diese Ordnungsmuster, die v. a. in Form sprachlicher Begriffe Gestalt annehmen, zur Wirklichkeit? Bilden sie die Wirklichkeit ab oder schaffen sie eine eigene, anthropomorphe Wirklichkeit? Ist möglicherweise beides der Fall? Die Beantwortung dieser Fragen ist entscheidend für das eigene Weltbild.

Die Deutungshoheit darüber, was als wahr und falsch oder auch richtig und falsch im moralischen Sinne zu gelten habe, bestimmt die weltanschauliche Ausrichtung ganzer Gesellschaften. Das Streben nach der adäquaten Beschreibung der Wirklichkeit, die Suche nach Wahrheit und das Hochhalten des Prinzips der Wahrhaftigkeit, das seit jeher als ethisches Korrektiv für den Fortschrittsdrang aufgeklärter Geister dient, verlieren im postfaktischen Zeitalter, etwa ab 2005, mutmaßlich an Bedeutung.

Die Auseinandersetzung um die Fragen von Fakt und Fiktion, Wahrheit und Lüge, Wissen und Meinen ist für alle Dimensionen des Philosophierens bedeutsam, besonders für die erkenntnistheoretische und ethische. In Zeiten, in denen Populisten und Nachwuchsdemagogen die politische Agenda in erheblichem Umfang mitbestimmen, da sie über die digitalen Medien ihre Botschaften ungefiltert v. a. an diejenigen übermitteln können, die für schlichte Welterklärungen empfänglich sind und bei denen die verschiedenen Entwürfe liberaler Demokra tien unter Rechfertigungsdruck geraten, drohen auch die zivilisierten, demokratisch eingehegten Formen von Streit- und Debattenkultur ins Hintertreffen zu geraten.

Aufgabe des Philosophie- und Ethikunterrichts muss es daher sein, Schülerinnen und Schülern in einer hochkomplexen Welt Orientierung zu bieten, um Maßstäbe für die Unterscheidung von Fakt und Fiktion, Wahrheit und Lüge sowie richtiges und falsches Handeln zu erlangen, ohne dabei die prinzipielle Gleichberechtigung von Geltungsansprüchen im aufgeklärten Sinne aufzugeben. Darüber hinaus sollten Schüler das konstruktive und sinnstiftende Poten zial derjenigen Fiktionen und Erzählungen erkennen, das es dem Menschen erlaubt, sowohl sich selbst als auch die Wirklichkeit, in der er lebt, in hohem Maße frei und in friedlicher Übereinkunft mit anderen selbstbestimmt zu gestalten. Dieser Grundhaltung folgen die Unterrichtseinheiten des Heftes.


Erfahren Sie mehr über die Reihe.

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Inhalt

Basis-Beitrag


Fakt und Fiktion
Was sich über Tatsachen erzählen lässt

Dateigröße: 71,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Praxis-Beiträge


Homo sapiens oder Homo insciens?
Gibt es Wahrheit und wenn ja, wie können wir sie erlangen?

Dateigröße: 558,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Fake news
Das postfaktische Zeitalter und seine mediale Vermittlung

Dateigröße: 1,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

„Kannst du deinen Sinnen trauen?“
Zur Relativität der Wahrnehmung

Dateigröße: 98,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Dem Volk aufs Maul schauen
Populismus als Gegenaufklärung auf der Basis gefühlsverzerrter Realitätswahrnehmung

Dateigröße: 164,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

„Ich weiß, wer im Hintergrund die Fäden zieht!“
Merkmale, Mechanismen und Argumentationen von Verschwörungstheorien

Dateigröße: 206,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Von der Leitkultur zur Willkommenskultur
Erzeugung und Wandel gesellschaftlicher Narrative im öffentlichen Raum

Dateigröße: 150,2 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Zugehörige Produkte

Praxis Philosophie und Ethik
Martha Nussbaum – Philosophin des guten Lebens
Ausgabe Februar Heft 1 / 2018

Praxis Philosophie und Ethik
Schreibformen (Methodenheft)
Ausgabe Juni Heft 3 / 2018

Praxis Philosophie und Ethik
Gerechtigkeit
Ausgabe August Heft 4 / 2018

Alle 6 Produkte dieses Jahrgangs anzeigen

HeftPlusWeb

Die Ergänzung zum Heft.

Durch den Kauf dieses Heftes haben Sie die Möglichkeit, unser HeftPlusWeb-Angebot zu nutzen. Ihren HeftPlusWeb-Code finden Sie im jeweiligen Heft. Geben Sie Ihren Code einfach im nachfolgenden Eingabefeld ein.

  Was ist HeftPlusWeb ?

Benachrichtigungs-Service

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald es zu dieser Produktreihe Neuigkeiten gibt. Dazu gehören natürlich auch Neuerscheinungen von Zusatzmaterialien und Downloads.
Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Jetzt anmelden