Germany in the Midwest

Deutsche im amerikanischen Mittelwesten

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe März Heft 3 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010898
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.03.2015
Dateigröße 18,4 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Stephan Fuchs

Beschreibung

Gemeinsam mit anderen Einwanderergruppen trieben deutsche Immigranten die europäische Besiedlung des Mittleren Westens voran und prägten so dessen Identität und Kultur entscheidend mit. Dies spiegelt sich bis heute in verschiedenen Aspekten wie der soziodemographischen Struktur und dem kulturellem Erbe in der Region wider, tritt allerdings in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals hinter der Integration und Akkulturation der "Deutsch-Amerikaner" in die US-Mainstreamgesellschaft zurück. Was genau zeichnet nun den deutschen Einfluss damals wie heute aus?

Schlagworte: Einwanderung in die USA, Migration, USA

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Der Mittlere Westen - Dynamische Veränderungen im Herzen der USA

Dateigröße: 4,9 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Chicago zwischen Schrumpfung und Wachstum

Dateigröße: 6,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Lost in the Heartland?
Strukturwandel und wachsende urbane Ungleichheiten im US-amerikanischen Rustbelt

Dateigröße: 5,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete