Wohnen um jeden Preis: Das Beispiel Frankfurt am Main

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe Oktober Heft 10 / 2015

Produktinformationen

Produktnummer OD200030010944
Schulform
Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 01.10.2015
Dateigröße 1,5 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Susanne Heeg

Beschreibung

Bislang war in deutschen Städten das Wohnen im Eigentum - entweder im Eigenheim oder in der Eigentumswohnung - die Ausnahme. Insbesondere in Großstädten dominierte das Wohnen zur Miete. Zurzeit ändert sich dies: Großstädte sind gegenwärtig von einer Kauflust privater und institutioneller Investoren geprägt. Im vorliegenden Beitrag werden die Hintergründe dieser Entwicklung erläutert und am Beispiel der Stadt Frankfurt die räumlichen Muster der Eigentumsorientierung dargestellt.

Schlagworte: Stadt, Wohnungsbau, Stadtentwicklung, Deutschland, Stadtgeographie, Frankfurt/Main, Wohnen

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Direkte Demokratie als Instrument in stadtpolitischen Konflikten
Das Beispiel Berlin

Dateigröße: 3,7 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Urbaner Raum und Protest in Hamburg
Alte und neue Konfliktlinien

Dateigröße: 2,6 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Kigalis Stadtumbau als Showroom ruandischer Fortschrittsvisionen

Dateigröße: 4,5 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete