Bodenkreisläufe und ihre Störungen in der Aralseeregion

Ein Raumphänomen mit kooperativen Methoden analysiert

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe September Heft 9 / 2013

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013416
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 22.08.2013
Dateigröße 946,9 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen André Szymkowiak

Beschreibung

Die ökologische Katastrophe in der Aralseeregion zeigt eindrucksvoll, wie unangepasste Nutzung zur großflächigen Degradierung eines Großraums führt. Die Zusammenhänge, die zu diesem Raumphänomen führen, sollen auf der Basis von natürlichen und gestörten Bodenkreisläufen analysiert werden.

Schlagworte: Aralsee, Geoökologie, Nährstoffkreislauf, Seen, Wasserwirtschaft, Asien, Gewässer, Nahrungsketten, Umwelt und Nachhaltigkeit, Zentralasien, Bewässerung, Hydrologie, Ökologie, Usbekistan, Bodenversalzung, Landwirtschaft, Ökosysteme, Wasser

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Zukunft Erde nachhaltig gestalten lernen

Dateigröße: 77,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Wir machen Boden gut
Nachhaltiges Flächenmanagement

Dateigröße: 1,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Fiji Water Export
Chance oder Schande für die Fidschi Inseln

Dateigröße: 260,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete