Skateboarding und Stadt

Geographie einer schwierigen Beziehung

Beitrag aus Praxis Geographie - Ausgabe Februar Heft 2 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200029013949
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 9. Schuljahr
Seiten 5
Dateigröße 4,3 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Christian Peters

Beschreibung

Wem gehört die Stadt? Den Konsumenten? Oder auch den Skateboardfahrern, die sich Plätze vor Bahnhöfen, Kirchen oder Museen aneignen? Der Beitrag untersucht am Beispiel der Kölner Domplatte die Attraktivität innerstädtischer Areale für Skateboarder, um dann auch die Mechanismen in den Blick zu nehmen, mithilfe derer sich Stadtverwaltungen darum bemühen, das Skateboardfahren auf einige wenige festgelegte Orte in der Stadt zu reduzieren.

Schlagworte: Stadt, Freizeit, Sport

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Freizeit als raumprägender Faktor
Begriffsabgrenzungen, Entwicklungen, Auswirkungen und Herausforderungen

Dateigröße: 2,9 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Urlaub: Freude und Ärgernis?
Der Einfluss des Fremdenverkehrs auf das Lebensgefühl von Touristen und Einwohnern am Beispiel von Garmisch-Partenkirchen

Dateigröße: 4,5 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Der Pfälzerwald - einen Tagesausflug wert für Jung UND Alt?

Dateigröße: 6,6 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 6. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete