Die Römische Republik

Das Ende einer antiken Staatsform im Lichte ihrer Anfänge

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe Juli Heft 4 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013044
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Klassenstufe 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.07.2017
Dateigröße 322,5 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Elmar Wagener

Beschreibung

Die res publica bestand rund 500 Jahre, ehe sie im letzten vorchristlichen Jahrhundert in einem langwierigen Bürgerkrieg dem Prinzipat Oktavians weichen musste. Aus einem mittelitalienischen Dorf hatte sich das römische Gemeinwesen zunächst zur Hegemonialmacht Italiens, dann zur Vormacht im westlichen Mittelmeer und endlich zur Weltmacht entfaltet. Mit der Expansion ging eine innenpolitische Dynamik einher, der sich die Verfassung der Bürgerschaft immer wieder anzupassen versuchte.

Schlagworte: Römische Republik, Basisbeitrag, Prinzipat

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Folienkarte: Das Römische Reich am Ende der Republik zur Zeit Caesars (um 45 v. Chr.)

Dateigröße: 374,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 6. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Die Herren der Welt
Didaktische Überlegungen zur Römischen Republik

Dateigröße: 62,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 7. Schuljahr

Rom – Vormacht Italiens
Eine Arbeit zur Expansion Roms mit einer Geschichtskarte

Dateigröße: 352,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 7. Schuljahr

Alle 12 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete