„Das bisschen Kassieren...“

Der „Wert“ der Arbeit in der deutschen Gesellschaft

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe Februar Heft 1 / 2011

Produktinformationen

Produktnummer OD200034012909
Schulform
Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachoberschule/Berufsoberschule, Fachschule
Schulfach Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 25.01.2011
Dateigröße 330,7 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Jana Bretschneider, Kersten Ringe

Beschreibung

Nach einer subjektorientierten Annäherung an den gesellschaftlichen Wert von Arbeit gelangen die Lernenden in einem zweiten Schritt zu einer Analyse der gesellschaftlichen Anerkennung von Arbeit. Den Schülerinnen und Schülern bietet sich vertiefend die Möglichkeit, soziologische Theorien als Erklärungsansatz für das Phänomen gesellschaftlicher Anerkennungsdifferenzen in Bezug auf Arbeit heranzuziehen.

Klasse 7-13

Schlagworte: Beschäftigung, Rollenspiele, Arbeit im Wandel, Einkommen, Arbeitsmarkt, Einkommensverteilung, Arbeitswelt, Klausurvorschlag

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die neue Arbeitsgesellschaft
Entgrenzt, flexibel, unsicher

Dateigröße: 426,1 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Arbeitswelt gestalten
Didaktische Überlegungen

Dateigröße: 81,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Mitbestimmung in Deutschland
Zwischen demokratischer Partizipation und ökonomischer Ineffizienz

Dateigröße: 483,8 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete