So erreichen Sie uns

Die Redaktion der Praxis Geschichte

Dr. Florian Cebulla (V.i.S.d.P.)
E-Mail: florian.cebulla@westermanngruppe.de

Redaktionsleitung
Bernd Bredemeyer

Geschäftsführung
Thomas Michael

Kompetent und praxisnah

Der wissenschaftliche Beirat

Um Ihre Zeitschrift nach besten Maßstäben zu gestalten, arbeiten zahlreiche Menschen Hand in Hand. Dazu gehören Autorinnen, Autoren, die Redaktion und der wissenschaftliche Beirat. Dieses Gremium aus namhaften Expertinnen und Experten aus Schule, Lehrerbildung, Fachdidaktik und Wissenschaft plant und entwickelt gemeinsam mit der Redaktion das Konzept und die Themen der Zeitschrift. Ohne seinen kompetenten Blick "von außen", die fachlichen Impulse und intensive Beratung wäre die Qualität Ihrer Zeitschrift schlicht nicht die, die Sie kennen und schätzen.

Wer verbirgt sich hinter dem Begriff "Beirat"? Und was sind die individuellen Motive, an der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitzuarbeiten?

Beirat der Praxis Geschichte apl. Prof. Dr. Ulrich Baumgärtner

apl. Prof. Dr. Ulrich Baumgärtner

apl. Prof. Dr. Ulrich Baumgärtner ist Seminarlehrer für Geschichte am Karlsgymnasium in München, Zentraler Fachberater für die Seminarausbildung im Fach Geschichte in Bayern sowie apl. Professor für Didaktik der Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Daneben ist er Schulbuchherausgeber und -autor für die im Westermann Verlag erscheinende Reihe "Horizonte".

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Geschichte ist, wenn man es ernsthaft betreibt, ein anspruchsvolles Schulfach. Entgegen landläufigen Vorstellungen steht das Lernen von Namen, Fakten und Jahreszahlen dabei nicht im Mittelpunkt. Vielmehr kommt es darauf an, den Schülerinnen und Schülern zu helfen, dass sie sich inhaltlich kompetent und methodisch versiert mit den unterschiedlichsten Aspekten von "Geschichte" auseinandersetzen können. So erfahren sie, dass die Vergangenheit sie prägt - und sie wiederum die Gegenwart und Zukunft mitbestimmen. Dazu leistet PRAXIS GESCHICHTE in meinen Augen einen vorzüglichen Beitrag.

Beirat der Praxis Geschichte Rainer Brieske

Rainer Brieske

Rainer Brieske, Studiendirektor i. R., war über 20 Jahre an einer Neuköllner Gesamtschule tätig. Er arbeitete als Fachseminarleiter in Berlin-Zehlendorf und war Fachbereichsleiter am Albrecht-Dürer-Gymnasium in Berlin-Neukölln. Er ist Mitherausgeber und Autor für die im Westermann Verlag erscheinende Reihe "Horizonte".

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Die Arbeit für PRAXIS GESCHICHTE bedeutet für mich, Anregungen zu bekommen wie auch Anregungen geben zu können. Beides geschieht im Beirat aus einer reflektierten Praxis heraus, die Unterricht am Machbaren orientiert, ohne im Herkömmlichen stecken zu bleiben. Wir bewegen uns dabei stets zwischen scheinbaren Antipoden: der verpflichtenden Rahmenplanorientierung, einer realisierbaren Ausweitung inhaltlicher Themenfelder, der Innovation im methodischen Vorgehen und der Erweiterung medialer Möglichkeiten im Bereich der Text-, Bild- und Gegenstandsquellen. Im Sinne einer guten Fachzeitschrift will PRAXIS GESCHICHTE deshalb kein Schulbuchersatz sein. Sie ist vielmehr von uns geplant als eine flexibel reagierende, mitunter überraschende, hoffentlich aber stets nützliche und unmittelbar verwendbare Bereicherung alltäglicher Unterrichtspraxis.

Beirat der Praxis Geschichte Dr. Tobias Dietrich

Dr. Tobias Dietrich

Dr. Tobias Dietrich ist Fachleiter für Geschichte am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz sowie Lehrkraft für besondere Aufgaben am Historischen Seminar, Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Er publiziert zu Themen der transatlantischen und deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Außerdem arbeitet er als Schulbuchautor.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Nimmt man das Unterrichtsfach Geschichte als "Denkfach" ernst, so ist es einem ständigen Wandel unterworfen. Die Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE nutzt durch ihren periodisch erscheinenden Charakter ideale Möglichkeiten, diese Veränderungen aufzugreifen. Dadurch leistet sie einen wichtigen Beitrag zu einem kompetenz- und gegenwartsorientierten Geschichtsunterricht. Zugleich kann PRAXIS GESCHICHTE auf eine jahrzehntelange Tradition als unterrichtspraktische Zeitschrift zurückgreifen. Seit meinen beruflichen Anfängen überzeugt sie mich dadurch, dass der Gebrauchswert der einzelnen Beiträge im Vordergrund steht.

Beirat der Praxis Geschichte Klaus Fieberg

Klaus Fieberg

Klaus Fieberg war Fachseminarleiter für Geschichte am Studienseminar in Leverkusen. Neben Aufgaben in der Lehrerfortbildung nimmt er einen Lehrauftrag für Fachdidaktik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen wahr. Er ist u.a. Autor und Mitherausgeber des im Westermann Verlag erscheinenden Lehrwerks "Horizonte".

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Die Zeitschrift unterstützt von Beginn an Kolleginnen und Kollegen in ihrer täglichen Arbeit, sie prägt die Unterrichtspraxis mit und trägt damit zur nachhaltigen Entwicklung des Faches Geschichte bei. Hieran zusammen mit Redaktion und Beirat mitzuwirken, ist Gewinn und Herausforderung zugleich. Außerdem stellt die kollegiale und fachlich anregende Zusammenarbeit im Team des Beirats auch ganz persönlich eine große Bereicherung dar.

Zeitschrift Praxis Geschichte Beirat Heike Schuster

Heike Schuster

Heike Schuster M.A. ist Fachleiterin für Geschichte am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Düsseldorf. Sie lebt in Köln und ist Autorin für Schulbücher und Bildungsmedien. Ihr Publikations- und Arbeitsschwerpunkt liegt in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung im mittleren Schulwesen bzw. für Haupt-, Real- und Gesamtschulen.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Die Spanne zwischen Geschichtsdidaktik und Unterrichtspraxis scheint mit Blick auf die schulischen Herausforderungen größer zu werden. Die Mitarbeit im Beirat von PRAXIS GESCHICHTE gibt mir die Möglichkeit, Kolleginnen und Kollegen mit praxisnahen Anregungen für ihren Geschichtsunterricht zu unterstützen, die unterrichtlich gut umsetzbar sind und eine fundierte fachliche Lernbegleitung ermöglichen. Durch vielfältige, binnendifferenzierte Materialien, methodische Zugänge und individuelle Lernwege können Schülerinnen und Schüler leichter Zugang zu fachlichen Inhalten und zum Historischen Lernen finden und für das Fach Geschichte begeistert werden.

Beirat der Praxis Geschichte Claudia Tatsch

Claudia Tatsch

Claudia Tatsch ist Schulleiterin und unterrichtet Geschichte und Deutsch. Sie ist Koordinatorin der Landesjury Baden-Württemberg Nord und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Außerdem ist sie Autorin und Herausgeberin fachdidaktischer Publikationen und Schulbücher.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Vom ersten Heft an begleitete PRAXIS GESCHICHTE meine Unterrichtsvorbereitungen. Viele didaktische Ideen und Materialien, die ich in den Heften vorfand, bereicherten meinen Unterricht, und ich konnte mehrfach durch eigene Beiträge den Unterricht von Kolleginnen und Kollegen mitgestalten. Wie sich die fachdidaktische Landschaft in den letzten Jahren verändert hat, so hat sich auch PRAXIS GESCHICHTE weiterentwickelt: geöffnet für vielgestaltige Lernformen und Aufgabenstellungen, für (binnen-)differenzierende Angebote und Konzepte, die eigenständiges Lernen in den Mittelpunkt stellen. Ich halte dies für zukunftsweisend im Hinblick auf das Ziel, historisches Denken bei Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Beirat der Praxis Geschichte OStD Elmar Wagener

Elmar Wagener

OStD i.R. Elmar Wagener war Schulleiter des St.-Viti-Gymnasiums in Zeven und unterrichtete die Fächer Geschichte, Latein und Politik. Nach der Mitarbeit an "Zeitaufnahme" und "Poltik - Wirtschaft - und Gesellschaft" war er als Herausgeber und Autor am Geschichtslehrbuch "Anno" beteiligt.

Warum ich im Beirat der Zeitschrift PRAXIS GESCHICHTE mitarbeite:

Ich habe 1988 PRAXIS GESCHICHTE mit begründet und bin seitdem als Beirat, Moderator und Autor für die Zeitschrift tätig. In nunmehr als dreißig Jahren habe ich immer wieder Anstöße zu neuen Entwicklungen und damit die Wandlungsfähigkeit der Zeitschrift miterlebt. PRAXIS GESCHICHTE hat als Zeitschrift bewiesen, dass sie sich den Veränderungen des Geschichtsunterrichts in überzeugender Weise stellt und die Bedürfnisse ihrer Leserinnen und Leser wahrnimmt.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen

Als Autor mitarbeiten

Sie haben gute Erfahrungen mit Ihren Unterrichtsentwürfen gemacht? Sie möchten Ihren Kolleginnen und Kollegen von Ihren Konzepten berichten?

Wir suchen immer neue und frische Ideen, die unsere Fachzeitschrift noch besser machen können. Wenn Sie unsere Zeitschrift mitgestalten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, um sich über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu informieren.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Arbeitsproben leider nicht zurückschicken können.

Leserservice / Abonnement

Telefon: +49 (0) 531 / 708 86 31
Fax: +49 (0) 531 / 708 617
E-Mail: leserservice@westermanngruppe.de

Anzeigenverkauf

Marlies Schirmer
Telefon: +49 (0) 531 / 708 83 37
E-Mail: marlies.schirmer@westermanngruppe.de

Vertrieb

Svenja Ahrens
Telefon: +49 (0) 531 / 708 83 46
E-Mail: svenja.ahrens@westermanngruppe.de

Marketing

Linda Fechner
Telefon: +49 (0) 531 / 708 395
E-Mail: linda.fechner@westermanngruppe.de

Weitere Kontaktadressen finden Sie auf unserer Impressumsseite.