NPD - zu schwach für ein Verbot?

Hintergründe und Konsequenzen des Verfassungsgerichtsurteils

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034014953
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 07.02.2017
Dateigröße 829,3 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Monika Ebertowski
Verlag Westermann

Beschreibung

Zum zweiten Mal innerhalb von 15 Jahren ist ein Verbot der NPD vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Verhinderte 2003 der Einsatz von V-Leuten das Verbot der Partei, sah nun das Gericht, die NPD als zu unbedeutend an um sie verbieten zu können. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit dem Urteil auseinander und diskutieren mögliche Konsequenzen und Bewertungen.

Schlagworte: NPD, Parteien, Demokratie leben und lernen, Pluralismus, Grundrechte

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete