"Social Cooling"

Führt Big Data im Internet zur Selbstzensur?

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015027
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 05.01.2018
Dateigröße 1,9 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Kersten Ringe
Verlag Westermann

Beschreibung

Die massenhafte Verbreitung, Zusammenführung und Auswertung von auch persönlichen Daten droht die freiheitlichen Aspekte des Internets in ihr Gegenteil zu verkehren. "Social Cooling", die Selbstzensur aus Angst vor möglichen persönlichen Nachteilen, war ein großes Thema beim Jahreskongress des Chaos Computer Clubs. Bedrohen die digitalen Entwicklungen also die freie Meinungsäußerung und führen zu Anpassung und Beschränkung?

Schlagworte: Neue Medien, Persönlichkeitsrechte, Datenschutz, Politik und Medien, Internet, Social Cooling

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete