Facebooks Datenmacht begrenzen?

Über die Regulierung von Internetkonzernen

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015054
Schulform
Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Gymnasium
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 25.04.2018
Dateigröße 905,5 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Kersten Ringe
Verlag Westermann

Beschreibung

Der neueste Facebook-Skandal lässt den Blick schärfen für die Datenmacht von sozialen Netzwerken und den hinter ihnen stehenden Betreibern. Die Möglichkeiten des Missbrauchs mit persönlichen Daten von Millionen Nutzern sind immens. Mithilfe dieses Blattes erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die Problematik der Datenweitergabe und diskutieren Ansätze der Regulierung.

Schlagworte: Datenschutz, Social media, Datensicherheit, Soziale Medien, Facebook, Datenmissbrauch, Internet

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete