Der letzte Strohhalm?

Wie die EU-Kommission den Plastikmüll bekämpfen will

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015068
Schulform
Hauptschule, Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Gymnasium, Sekundarstufe II
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 11. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 19.06.2018
Dateigröße 989,9 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Kersten Ringe
Verlag Westermann

Beschreibung

Die EU-Kommission will den Gebrauch von Plastik und damit auch den Plastikmüll erheblich reduzieren. Ein erster Schritt soll das Verbot von Einwegplastik werden. Dazu gehören auch Strohhalme und Plastikgeschirr. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten sich die Problematik und beurteilen das Vorhaben der Kommission.

Schlagworte: nachhaltige Erziehung, Plastikverbot, Nachhaltigkeit, Umwelt, EU, Plastik, Umweltpolitik, Europäische Union, Plastikmüll, Umweltschutz

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete