Der Limes

Germanen und Römer zwischen Integration und Abgrenzung

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe November Heft 6 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013178
Schulform
Hauptschule, Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Berufsgrundbildungsjahr, Berufsfachschule, 2-jährige
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 5. Schuljahr bis 7. Schuljahr
Seiten 8
Erschienen am 01.11.2018
Dateigröße 1,2 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Tobias Dietrich
Verlag Westermann

Beschreibung

Von Rheinbrohl bis Regensburg errichteten die Römer in nachchristlicher Zeit den obergermanisch-raetischen Limes. Damit signalisierten sie ihr staatliches Selbstverständnis und verschafften sich ein Gefühl von Sicherheit. Die Schülerinnen und Schüler (ab Klasse 6) lernen die wechselvollen Beziehungen zwischen Germanen und Römern im Spiegel dieser Grenzregion kennen.

Schlagworte: Grenze, Römer, Kulturkonflikt, Waldgirmes, Kulturkontakt, Germanen, Limes

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Am Rand des Imperiums
Die wechselvolle Beziehung zwischen Germanen und Römern

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 6. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Germanen und Römer
Didaktisch-methodische Überlegungen

Dateigröße: 81,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 6. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Die Germanen
Von Langhaus, Landarbeit und römischer Sichtweise

Dateigröße: 1,5 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 7. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete