Rechtsstaatlichkeit auf dem Prüfstand

Kann die EU Orbán zum Einlenken zwingen?

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015104
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 18.10.2018
Dateigröße 1,1 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Robert Gericke
Verlag Westermann

Beschreibung

Im EU-Jargon nennt man es scherzhaft die "Atombombe": Das Rechtsstaatsverfahren nach Artikel 7 der EU-Verträge ist die härteste vorgesehene Maßnahme, um einen Mitgliedsstaat zur Einhaltung der verbindlichen EU-Standards zu bewegen. Nun steht nach Polen mit Orbáns Ungarn schon das zweite Land vor dem Beginn eines solchen Verfahrens.

Schlagworte: Europäische Union, Ungarn, Orbán, Wertekanon, Demokratie, Polen, EU, Rechtsstaatsverfahren

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete