Karneval in der NS-Zeit

Kölner Karneval zwischen Anpassung und Widerwilligkeit

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe 3/2020 (Mai)

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013270
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 3
Erschienen am 04.05.2020
Dateigröße 225,0 kB
Dateiformat PDF-Dokument
Autoren/Autorinnen Lars-Steffen Meier
Verlag Westermann

Beschreibung

Der Kölner Karneval ist einer der größten seiner Art - und das war auch zur Zeit des Nationalsozialismus so. Es liegt deshalb nahe, dass dieses volksnahe Fest durch die NS-Propaganda vereinnahmt wurde. Oder war es anders? Eine Spurensuche.

Schlagworte: Bildarbeit, Propaganda, Gleichschaltung, Textarbeit, Karneval, Bildquelle, Alltag, Nationalsozialismus, Feste und Feiern

PRAXIS GESCHICHTE abonnieren und Vorteile sichern!

Kluge Konzepte für anschaulichen Unterricht

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS GESCHICHTE kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Führer und Volk
Eine unheilvolle Beziehung

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Das Volk als fataler Akteur
Didaktisch-methodische Hinweise

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 10. Schuljahr

„Volksgemeinschaft“ im Kinderzimmer
Spielzeuge aus der NS-Zeit als Sachquellen für den Unterricht

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete