Ortskräfte in Afghanistan - mangelnde Fürsorge?

Praxis Politik & Wirtschaft aktuell 14/2021

Arbeitsblätter Aktuell-Service

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015377
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 2
Erschienen am 06.08.2021
Dateigröße 441,2 kB
Dateiformat PDF-Dokument
Autoren/Autorinnen Frank Meske
Verlag Westermann

Beschreibung

Ende Juni 2021 kehrten die letzten Bundeswehrsoldaten aus dem seit 2002 währenden Einsatz in Afghanistan zurück. Neben der Bundeswehr verlassen alle anderen westlichen Truppen das noch immer instabile Land. Mit dem jetzigen Erstarken der Taliban rückt die Gefahr eines neuen, umfassenden Bürgerkriegs immer näher und die Errungenschaften der Zivilgesellschaft wie Pressefreiheit, Frauenrechte und Bildungsangebote erscheinen brüchig. In dieser Lage sind die afghanischen Hilfskräfte der ausländischen Militärs, Polizisten und Hilfsorganisationen wie z.B. Dolmetscher oder Küchenhilfen in besonderer Weise gefährdet, da sie von den Taliban als Kollaborateure der Besatzer angesehen und verfolgt werden.

Schlagworte: Ortskräfte, Afghanistan, Bundeswehr, Taliban

PRAXIS POLITIK & WIRTSCHAFT abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Spar-Pakete