Die Niederlande und Wasser? Vom technischen Küstenschutz zum Deltaprogramm im Hinterland

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe März Heft 3 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011174
Schulform
Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Hochschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 28.02.2018
Dateigröße 367,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Maria Kaufmann, Thomas Hartmann
Verlag Westermann

Beschreibung

Die Niederlande sind eines der am meisten durch Hochwasser gefährdeten Gebiete Europas. Historisch ist Hochwassermanagement in den Niederlanden durch technischen Schutz gekennzeichnet. Jedoch ändert sich die Art und Weise, wie die Niederlande über Hochwasserrisiko denken. Programme wie "Raum für den Fluss" oder "Deltaprogramm" haben einen Paradigmenwechsel hin zu einem ganzheitlichen Hochwassermanagement eingeleitet.

Schlagworte: Hochwasser, Hochwasserrisikomanagement, Deichbau

GEOGRAPHISCHE RUNDSCHAU abonnieren und Vorteile sichern!

Das führende Magazin für den wissenschaftlichen Transfer!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv der GEOGRAPHISCHEN RUNDSCHAU kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Die Niederlande – vom neuen Umgang mit Raumknappheit

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Deutsch-niederländische Beziehungen im Wandel der Zeit

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Neue Planungsansätze in den Niederlanden – wie die Stadtplanung sich neu erfindet

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete