Geographisches Wissen sichtbar machen

Kartographie in der Geographischen Rundschau zwischen Kontinuität und Innovation

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe 1-2/2019 (Januar/Februar)

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011282
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 02.01.2019
Dateigröße 1,3 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Frank Dickmann, Dorothea Wiktorin
Verlag Westermann

Beschreibung

Seit jeher besteht eine enge Beziehung zwischen Geographie und Kartographie, gilt doch die Karte als das zentrale Darstellungsmittel bzw. gar als Säule geographischen Wissens. Ähnlich wie die Geographie unterlag auch die Kartographie, 1949 von der UNESCO als selbstständige Wissenschaft anerkannt, in den vergangenen 70 Jahren verschiedenen Paradigmenwechseln. Diese haben sich inhärent, in der Entwicklung der kartographischen Darstellungsformen, sowie in geringerem Maße explizit, durch konkrete Beiträge zum Diskurs, auch in der Geographischen Rundschau (GR) niedergeschlagen.

Schlagworte: GIS, kritische Kartographie, Choroplethenkarte

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Wie die Geographische Rundschau Geographie macht

Dateigröße: 342,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

70 Jahre Stadtgeographie in der Geographischen Rundschau

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Veränderungen des Themenspektrums in der Physischen Geographie

Dateigröße: 1,3 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete