Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb
Zurück

Werte und Normen - alte Debatten oder neue Perspektiven?

Beitrag aus Praxis Philosophie und Ethik - Ausgabe 6/2021 (Dezember)

Sofort verfügbar
2,50 €
Hinweis zu Sonderkonditionen
Bei Bezahlung über Paypal und Kreditkarte können keine Sonderkonditionen gewährt werden.
Kostenlos für Privat-Abonnenten dieser Zeitschrift
Melden Sie sich dafür bitte mit Ihrem Kundenkonto an.
PRAXIS PHILOSOPHIE & ETHIK

Ihr Wegweiser zu den wichtigsten Seiten:

Mehr zur Zeitschrift
Produktnummer

OD200048001805

Schulform

Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsgrundbildungsjahr, Berufsfachschule, 2-jährige

Schulfach

Ethik, Philosophie

Klassenstufe

7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Seiten

3

Erschienen am

01.12.2021

Dateigröße

101,9 kB

Dateiformat

PDF-Dokument

Autoren/Autorinnen

Susanne Dannecker

Da der Wertebegriff momentan eine kritische, teilweise auch skeptische Würdigung aus den Fachkreisen erfährt (beispielsweise durch Andreas Urs Sommer oder auch im Kontrast dazu Markus Gabriel), stellt sich die Frage, ob man auch im Unterricht anders, neu oder wieder darüber reflektieren sollte, was sie eigentlich sind, die Werte. Dann könnte man fragen, ob es sie wirklich gibt, ob sie nicht nur Fiktionen sind. Man könnte weiterhin fragen, ob und wodurch sich immer wieder ein Wandel im Wertekosmos vollzieht, der - zumindest nach den Ausführungen Sommers - geradezu typisch für die Essenz der Werte ist. Sie sind mitunter nicht statisch und ewig, sie sind angewiesen auf ein Nebeneinander, leben durch die Relativierung erst auf - und sind doch ständig in der Gefahr, missbraucht zu werden. Sie sind Motivation für politische Prozesse und das Vorantreiben von gesellschaftlichen Umbrüchen. Sie lassen sich aber auch instrumentalisieren, müssen als Letztbegründung für moralische Entscheidungen aller Art herhalten und können doch nie als objektiv wahr oder unwahr begründet werden. So könnte man weiterhin die Frage formulieren (eher sich selbst oder den Kollegen gegenüber), ob sie überhaupt für den Ethik- und Philosophieunterricht geeignet sind oder ob man hier nicht besser die kleine Schwester Norm zu Rate zieht, wo es um die Debatte um Regelwerke innerhalb eines Staates beispielsweise geht.

Subjektive Werte, objektive Normen - woran kann ich mich noch halten?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 10. Schuljahr
OD200048001808

Werteerziehung - Erziehungswerte: Wozu und wie würde ich mein Kind erziehen?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 12. Schuljahr
OD200048001809

Werte im Angesicht der Digitalisierung - Reality Reloaded

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
OD200048001806
Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen
Praxis Geographie print+digital
Abonnement für Privatpersonen
23610020

Praxis Philosophie & Ethik print+digital
Abonnement für Privatpersonen
23760020

Praxis Philosophie & Ethik print+digital
Probe-Abonnement für Privatpersonen
23760030

Praxis Philosophie & Ethik digital
Abonnement für Privatpersonen
23760050
77,00 €

Praxis Philosophie & Ethik digital
Probe-Abonnement für Privatpersonen
23760060
5,00 €

ODCC2000
19,00 €

ODCC2800
35,00 €