Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb
#wechselnlohntsich
5 Gründe, warum sich ein Umstieg auf das neue NOTTING HILL GATE lohnt!
Liebe Lehrkraft,

in dieser 5-teiligen Serie zeigen wir Ihnen, welche Vorteile das neue NOTTING HILL GATE bietet und wieso sich ein Lehrwerkswechsel lohnt!

In jedem Teil erhalten Sie tolle Ideen und kostenfreie Materialien für Ihren Englischunterricht.

1. Teil: Hörsehverstehen
2. Teil: Lesen
3. Teil: Üben in der Schule 
4. Teil: Üben digital
5. Teil: Gemeinsames und offenes Arbeiten

Viel Spaß wünscht Ihre Englischredaktion. 
#wechselnlohntsich

1. Hörsehverstehen
Lernen mit Videos gehört zu einem modernen Fremdsprachenunterricht einfach dazu. Filme transportieren echte Sprache, erlauben einen authentischen Einblick in die fremde Kultur oder können schwierige Sachverhalte auf einfache Weise erklären.
Das neue NOTTING HILL GATE beinhaltet eine Vielzahl an motivierenden Videos, die sinnvoll ins Buch integriert sind. Durch unkomplizierte Zugänge wird das Buch zum multimedialen Lernsystem.

Kleiner Vorgeschmack gefällig?
Ihr Gerät unterstützt die Wiedergabe dieses Videos leider nicht.
 
Der Zugriff auf die Materialien ist dabei denkbar einfach!
Scannen Sie den QR-Code im Buch oder geben Sie den Webcode auf www.westermann.de ein und entdecken Sie spannende Geschichten, Grammatik-Tutorials, kulturelle Einblicke und Wortschatzvideos.
Sie nutzen bereits die BiBox - das digitale Unterrichtssystem? Noch besser, dann finden Sie sämtliche Inhalte direkt an passender Stelle nur einen Klick entfernt!
» weitere Infos zum Hybridkonzept und Digital+



Überzeugen Sie sich selbst!

Zum Ausprobieren haben wir Ihnen einen kleinen Appetithappen zusammengestellt:
  • Video zur Wordbank Places
  • passendes Arbeitsblatt zum Video
  • Lösungen
» Kostenloser Download


2. Lesen
Lesen kommt im Englischunterricht häufig zu kurz. Oft fehlt einfach die Zeit für eine zusätzliche Lektüre. Deswegen haben wir bei NOTTING HILL GATE einfach die Story in das Buch integriert. Mit unserer fortlaufenden Geschichte über den Drachenzähmer Blaze erledigen Sie die Lektüre direkt mit. Und Ihre Schülerinnen und Schüler freuen sich über spannende Geschichten, szenische Vertonungen und tolle Bilder.
Wer noch Unterstützung beim Lesen braucht, findet Hilfe auf den Practise Reading Seiten im Workbook. Hier werden Schülerinnen und Schüler systematisch an Strategien zur Verbesserung ihrer Lesekompetenz herangeführt. Und wer es etwas anspruchsvoller mag, wird auf den Challenge-Seiten am Ende jedes Textbook-Kapitels fündig.


The Dragon-Story
Erfahren Sie im Interview mit unserer Autorin Amy mehr über Blaze, den Drachenzähmer und die ins Buch integrierte Dragon-Story!
Ihr Gerät unterstützt die Wiedergabe dieses Videos leider nicht.
 
Klingt gut, oder?
Schnuppern Sie doch gleich mal rein und lernen Sie Blaze und Co kennen!
  • Story-Auszug A trip to Edinburgh
  • zugehörige Seiten aus den Materialien für Lehrkräfte
  • Audio-Datei
  • passende Kopiervorlage
» Kostenloser Download


 3. Üben in der Schule
NOTTING HILL GATE bietet eine Vielzahl zusätzlicher Übungen, die kostenlos und leicht zugänglich zur Verfügung stehen. Die Practise more-Arbeitsblätter bieten passgenau zu den Themen im Buch weitere differenzierte Übungsaufgaben, mit denen das Angebot je nach Bedarf der Lernenden individuell erweitert werden kann. Setzen Sie die Arbeitsblätter als Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit, als gezielte Unterstützung für schwächere Lernende oder als Herausforderung für Stärkere ein.
Neben den Practise more-Arbeitsblättern erwarten Sie viele weitere Digital+ Materialien:
  • Practise more-Arbeitsblätter zu Textbook und Workbook
  • Arbeitsblätter zur Medienbildung
  • Videos und Audios zu den Units
  • Wortschatzvideos
  • Grammatikvideos
  • Projects Material
  • Extras
Sie nutzen bereits die BiBox - das digitale Unterrichtssystem? Noch besser, dann finden Sie sämtliche Inhalte direkt an passender Stelle nur einen Klick entfernt!
» weitere Infos zum Hybridkonzept und Digital+
Probieren Sie es aus!
Kostenlose Practise more-Arbeitsblätter zum Testen

Überzeugen Sie sich selbst und laden Sie das kostenlose Arbeitsblattpaket zur ersten Unit von NOTTING HILL GATE 5 runter.
» Blick ins Textbook 5
» Blick ins Workbook 5

Für den nächsten Elternabend
Produktinformationen für das Üben Zuhause

Zu NOTTING HILL GATE gibt es einige ergänzende Materialien, zum selbstständigen Wiederholen und Üben der Inhalte, zum Vokabeltraining oder zur Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit. Die Elterninfos bieten einen schnellen Überblick über alle Übungsmaterialien für Schülerinnen und Schüler.

» Kostenloser Download


4. Üben digital
Um eine Fremdsprache zu beherrschen, braucht es regelmäßige Übungs- und Wiederholungsphasen – im Unterricht, aber auch zu Hause. Digitale Übungen unterstützen die Lernenden in dieser wichtigen Phase, denn sie bereichern mit Multimedialität, intelligentem Feedback und passen sich dadurch dem Bedarf des Einzelnen an. Digitales Üben mit NOTTING HILL GATE bedeutet flexibel einsetzbare Lösungen, die perfekt auf die Inhalte des Lehrwerks abgestimmt sind und die dank individueller Tipps und Hilfestellungen genau dort helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Das motiviert den Lernenden und entlastet die Lehrkraft.
Interaktive Übungen mit SmartResponse
  • alle Aufgaben des Workbooks in interaktiver Form
  • zahlreiche zusätzliche Aufgaben
  • intelligente Rückmeldungen dank SmartResponse
  • kostenlos für Lehrkräfte und Referendar/-innen*
» Zum digitalen Prüfstück
Erfahren Sie mehr zum intelligenten Rückmeldesystem SmartResponse von Westermann.

Westermann Vokabeltrainer-App
  • alle Vokabeln aus dem Textbook
  • mit Ausspracheaudios, Bildern und Beispielsätzen
  • Anlegen eigener Lernlisten
  • Durchsuchen des Wortschatzes mit der Vokabelsuche
  • Vokabelkartei für langfristigen Lernerfolg**
  • spielerisch motivierendes Vokabelquiz**
  • Vokabeltest zur Überprüfung**
» Zum Download
Die Westermann Vokabeltrainer-App ist kostenlos.
**Kostenpflichtige Funktionen (per In-App-Kauf für 0,99 € pro Jahrgang).



5. Gemeinsames und offenes Arbeiten

better together - das ist nicht nur das Motto von Ava und ihrer Clique, sondern ein wichtiger Grundsatz im neuen NOTTING HILL GATE.
Die neuen Get together-Aufgaben bringen Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Leistungsniveaus zur gemeinsamen Arbeit zusammen. Die Idee: Durch kooperatives Arbeiten als Team von- und miteinander lernen!

Die neuen Project-Seiten führen die Schülerinnen und Schüler an selbstständiges Arbeiten in der Gruppe heran. Die Projekte sind auf zwei Doppelseiten direkt ins Buch integriert. Sie zeichnen sich durch eine eng geführte Struktur aus, die sich am gängigen Vorgehen bei der Projektarbeit orientiert und Unterstützung dabei bietet, sich eigenständig mit einem Thema zu befassen. Projekte können flexibel im Schuljahr eingesetzt werden.

Überzeugen Sie sich doch selbst und testen Sie das Project 1 - All about pets aus dem neuen NOTTING HILL GATE 5 kostenlos!

» Download Project 1 - All about pets (PDF)
Interview mit NHG-Berater Dr. Matthias Munsch

Was ist wichtig bei der Projektarbeit?

1. „Für Projektarbeit ist nie genug Zeit im stressigen Schulalltag.“ Was empfehlen Sie Lehrkräften, die ihre Schülerinnen und Schüler gerne an selbständiges Arbeiten auf Projektbasis heranführen möchten, aber nie Zeit dafür finden?

Man muss bei dem Begriff „Projekt“ nicht immer gleich an große Dimensionen denken und befürchten, dass man dafür mehrere Unterrichtsstunden oder sogar Wochen einplanen muss. Projektartiges Arbeiten, das die Schüler/-innen an autonomeres Lernen heranführt, ist ja bereits im Lehr- und Lernprinzip des Task Based Language Learning/Teaching angelegt, das wichtiger Bestandteil des NHG-Konzepts ist. Manchmal reicht es schon, diesen Ansatz auszudehnen oder noch ein wenig mehr Entscheidungsfreiheit in die Hände der Schüler/-innen zu geben. Wenn man die Target Task am Ende der jeweiligen Lerneinheit etwas größer anlegt, den Schüler/-innen mehr Wahlfreiheit bzgl. Umfang und Reihenfolge der vorbereitenden Aufgaben gibt und sie selbstständig Skills-, Wordbank- und Grammar-Seiten nutzen lässt, arbeitet man bereits projektorientiert.
Man kann Projekte auch schuljahresbegleitend organisieren, den einzelnen Projektphasen im Präsenzunterricht immer mal wieder Raum geben, und vorbereitende Aufgaben in die Zeit außerhalb des Unterrichts auslagern. Das ist eine Variation des „Flipped Classrooms“, einem Unterrichtsprinzip, das sich gut mit Projektarbeit verbinden lässt. Ziele solcher Projekte können zum Beispiel ein Podcast, ein Rollenspiel oder eine Präsentation zu einem selbstgewählten Thema sein.

2. Ab welcher Jahrgangsstufe empfehlen Sie Projektarbeit im Englischunterricht?

Mit projektartigem Arbeiten kann man schon früh beginnen. Je früher die Schüler/-innen an selbständige Formen des Lernens herangeführt werden, desto besser. Bei den Jüngeren braucht es noch eine engere Führung, entsprechendes Scaffolding, vermehrt ideengebende Vorschläge oder eine vorgegebene Auswahl an Themen oder Projektprodukten sowie eine stärkere Strukturierung der einzelnen Projektschritte. Diese Elemente sind auf den Projekt- und Skills-Seiten der NHG Neubearbeitung ab Klasse 5 entsprechend berücksichtigt. Im Lauf der Lehrwerksreihe werden die Schüler/-innen dann stärker in die Eigenverantwortung entlassen und bekommen nach dem Projektprinzip immer mehr „voice and choice“ (Möglichkeit der Mitbestimmung und Wahlfreiheit).

3. Wie kann Projektarbeit benotet werden?

Für die Benotung von Projektarbeit gibt es verschiedene Ansätze. Das Wichtigste - wie bei jeder Benotung von Leistungen von Schüler/-innen - ist, dass die Lehrkraft ihre Kriterien im Vorfeld formuliert und den Schüler/-innen mitteilt. Dabei sollte man zwischen inhaltlichen Aspekten und persönlichen Reflexionen trennen. Letztere eignen sich nicht zur Benotung.
Im Rahmen von Projektarbeit hilft dieses Vorgehen den Schüler/-innen auch bei der Konzeption, Planung und Durchführung des Projekts. Denn wenn die Projektgruppe genau weiß, worauf am Ende geachtet wird, kann sie entsprechend planen und umsetzen.
Als Lehrkraft kann man den Schwerpunkt bei der Benotung auf das Ergebnis der Projektarbeit legen, also das Produkt (das ganz unterschiedlich aussehen kann) bewerten, oder aber schon während des Entstehungsprozesses Zwischenschritte benoten.
Hilfreich dabei ist ein Portfolio, in dem die Schüler/-innen den Projektfortschritt dokumentieren, und die Ergebnisse einer kurzen Feedbackphase nach jedem Prozessabschnitt festhalten.

4. Wie sieht in Ihren Augen eine gelungene Reflexionsphase aus?

Reflektiert wird in der Projektarbeit an mehreren Stellen. Ein Peer Feedback bietet sich an, wenn die Phase der Ideenfindung und der ersten konkreten Planung abgeschlossen ist. Die jeweilige Projektgruppe stellt ihre Planung, das anvisierte Ziel/Ergebnis und den geplanten Weg dorthin vor und kann Fragen stellen, ihre Mitschüler/-innen um Rückmeldung bitten und so die Gesamtgruppe als Ressource nutzen. Danach entscheidet die Projektgruppe, welches Feedback sie annehmen und umsetzen möchte und welches nicht und begründet die Auswahl.
Während des gesamten Prozesses ist eine begleitende Reflexion mit Hilfe des oben erwähnten Portfolios sinnvoll. Hier können sich auch Fragen finden, die den Schüler/-innen dabei helfen, sich den eigenen Lernprozess bewusst zu machen. Dieses Prinzip kennen die Schüler/-innen bereits durch die selbstreflexiven Fragen am Ende der einzelnen Units im NHG Schulbuch unter „Check out“.
Die abschließende Reflexion nach der Präsentation des Projektprodukts beinhaltet dann auch die Rückmeldung der Mitschüler/-innen und der Lehrkraft (gegebenenfalls inkl. Note) und kann im Sinne einer individuellen Zielsetzung als Ausgangsbasis für zukünftige Projekte und/oder Lernprozesse dienen. Auch hier sind Leitlinien zur Reflexion und Kriterien der Beurteilung von Projektergebnissen eine wichtige Voraussetzung.
Die Reflexion ist dann gelungen, wenn sie den Schüler/-innen einen Erkenntnisgewinn ermöglicht hat, auf dessen Grundlage sie in Zukunft aufbauen können.

Gemeinsam von- und miteinander Lernen: Aufgaben- und Projektorientierung in kommunikativen Lernkontexten (Webinar)


Termin: 12.01.2023, 17:00 - 18:00 Uhr
Referent: Dr. Matthias Munsch
Ort: Onlineveranstaltung/Webinar
Wie lässt sich ein sinnhafter, kommunikativer Englischunterricht gestalten, der sich an schülernahen und -relevanten Inhalten orientiert und gleichzeitig die Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler stärkt sowie gemeinsames Arbeiten in offenen Lehr-/Lernformaten fördert?
Die Neubearbeitung des Lehrwerks NOTTING HILL GATE bietet hierfür einen Lösungsansatz, indem bei der Konzeption und Gestaltung des Gesamtwerks sowie der einzelnen Aufgaben diese Lehr-/Lernziele in den Vordergrund gestellt wurden.
In diesem Webinar stellen wir Ihnen sehr praxisnah und anschaulich die zugrundeliegende Theorie (u.a. projektorientiertes Arbeiten, Task-Based Language Learning, kooperative Kommunikationsformate, etc.) an konkreten Aufgabenbeispielen aus dem Notting Hill Gate Schulbuch vor. Dadurch wird deutlich werden, dass die Schülerinnen und Schüler systematisch zu selbstständigem Lernen und Arbeiten angeleitet werden und in diesem didaktischen Kontext ganz selbstverständlich von- und miteinander lernen.
Während des Webinars wird es auch Zeit geben, individuelle Nachfragen zu stellen.
Der Referent Dr. Matthias Munsch unterrichtet in der Englischdidaktik des Instituts für England- und Amerikastudien an der Goethe Universität Frankfurt und betreut Studierende des Fachpraktikums. Er hat intensive eigene Unterrichtserfahrung mit Lehrwerken des Verlags und ist NHG-Berater.
» zum Webinar anmelden