Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb
TEAM LUPE ERMITTELT – Die Übungshefte mit dem Krimi.
Sarina / 30.05.2022
Lulu, Umut, Paul und Elsa – das sind unsere vier Kinderdetektive, die gemeinsam die tollsten Abenteuer erleben. Neben den Geschichten in den Lehrwerken, erleben die Kinder aber auch noch echte kleine Krimifälle. Diese Fälle können unsere Schüler/innen miterleben – und dabei trainieren sie auch noch ganz nebenbei einen bestimmten Kompetenzbereich des Deutschunterrichts. Wie das geht? Mit unserer Übungsheftreihe „TEAM LUPE ERMITTELT“, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Übungshefte aus dieser Reihe sind auf vielfache Weise besonders:

  • Die Übungshefte sind für zuhause oder zum Üben in der Schule geeignet.
  • Es handelt sich um ein passgenaues Differenzierungsmaterial zu der Lehrwerksreihe PASSWORT LUPE – gleichzeitig sind die Hefte aber auch lehrwerksunabhängig einsetzbar.
  • Es gibt die Hefte zu verschiedenen Kompetenzbereichen (mehr dazu weiter unten).
  • Die Hefte erhaltet ihr auf verschiedenen Niveaustaufen (Basis, Fördern, Fordern).
  • Es gibt einen coolen Mitmach-Krimi und extra Detektivsticker.
  • Als Belohnung für die Bearbeitung des Heftes erhalten die Schüler/innen eine Urkunde.
Soweit alles in Kürze, jetzt erläutere ich euch gerne einmal an einem Beispiel wie die Hefte funktionieren.

Ich selbst habe zum Beispiel in diesem Jahr das TEAM LUPE ERMITTELT-Heft für den Kompetenzbereich Lesen in meiner ersten Klasse genutzt. In diesem Heft wird folglich das Lesen trainiert. Ich habe die Hefte zur Mitte des ersten Halbjahres angeschafft, damit ich einschätzen konnte, welches Kind welches Heft bekommen soll. Ich habe Förder- und Basishefte angeschafft – je nach Niveau des Kindes. Das Forderheft habe ich in meiner Klasse nicht genutzt, da es nicht nur Leseaufgaben enthält, sondern auch weitere Kompetenzbereiche des Deutschunterrichts abdeckt. Die Kollegin der Parallelklasse hat es für zwei ihrer ganz starken Kinder aber super nutzen können.
 
Die Kapitel sind genau wie bei PASSWORT LUPE eingeteilt und farblich gekennzeichnet (was wirklich toll ist, damit man die Kinder anweisen kann, bis wohin sie jeweils arbeiten dürfen). Wir starten gemeinsam in das Heft, denn es beginnt mit der Einführung in den Krimi. Ein kurzer Vorlesetext wird von mir vorgelesen und meinen Kindern wird sofort klar: ok, wir müssen TEAM LUPE helfen, denn ein Pony ist entlaufen und niemand weiß, wem es gehört. Nach der Falleinführung kommen die Übungsinhalte. In diesem Heft geht es ums Lesen, also wird zunächst auf Silbenebene gestartet (wir befinden uns schließlich noch im ersten Halbjahr des ersten Schuljahres). Das erste Kapitel ist hellblau und meine Kinder wissen, auf diesen Seiten dürfen sie frei und im eigenen Tempo arbeiten bis alles geschafft ist.

Die Aufgabenstellungen sind abwechslungsreich und vielfältig und trotzdem stets selbsterklärend und intuitiv lösbar. Nur ganz selten fragt mich ein Kind, was hier getan werden muss. In den meisten Fällen können sie es sich anhand des vorgemachten Beispiels dann doch selbst erklären. In den Förderheften ist die Buchstabenprogression pro Kapitel und die thematische Gestaltung identisch mit der in den Basisheften. Jedoch wird länger auf Silben- und dann Wortebene verblieben. Außerdem kommt das komplette Heft in Silbendruck. Je nach Zeiteinsatz für das Heft lesen wir 1-2 Wochen später am Ende von Kapitel 1, wie es mit dem Pony weiter geht. Es ist nicht wichtig, ob zu diesem Zeitpunkt bereits alle Kinder der Klasse alle Aufgaben aus Kapitel 1 gelöst haben.

Wir lesen gemeinsam den nächsten Teil des Krimifalls und die Kinder wissen, danach dürfen sie die blauen Seiten noch beenden und mit den pinken Seiten (Kapitel 2) weiter machen. Am Ende der Fortführung des Krimis findet sich dann in jedem Kapitel eine kleine Rätselaufgabe (Labyrinth, Suchaufgabe etc.). Sie ist extra super einfach gehalten, damit auch wirklich jedes Kind hier zu einer Lösung kommt.
An dieser Stelle kommt eine ganz spezielle Besonderheit der Hefte zum Tragen: Wer das Rätsel richtig gelöst hat, erhält den Hinweis auf einen bestimmten Sticker in der Heftmitte. In meiner Klasse haben wir im Plenum überlegt, welche Lösung richtig ist und gemeinsam den Sticker aus der Heftmitte rausgesucht.  Dann wird der korrekte Sticker hinten in die Fallakte in ein vorgesehenes Feld geklebt. Auf dem Sticker befindet sich ein Buchstabe. Nun, ihr habt es euch vielleicht schon gedacht, wird das Ganze Vorgehen insgesamt sechsmal wiederholt und am Ende erhalten die Kinder sechs Sticker mit sechs Buchstaben und ein entsprechendes Lösungswort. In diesem Heft war die Lösung der Name des Ponys. Das Passwort (also der Name des Ponys) kann zusätzlich genutzt werden, um ihn auf der Website www.passwort-lupe.de einzugeben. Als Belohnung erhalten die Kinder dann eine Urkunde.

Wir sind nun langsam am Ende des ersten Schuljahres und in meiner Klasse haben bereits einige Kinder die Belohnungsurkunde, für das vollständige Bearbeiten des Heftes, erhalten.
Foto | TEAM LUPE ERMITTELT Lesen 1 Basis Seite 62 und 63
Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, die Hefte sind aufgrund des Krimis und der sehr abwechslungsreichen Aufgabenformate maximal motivierend für die Schüler/innen. Dementsprechend werde ich für meine Klasse mindestens ein weiteres Übungsheft in Klasse 2 anschaffen.

Die Übungshefte funktionieren alle auf die gleiche Weise, aber es existieren mittlerweile diverse Kompetenzbereiche, die abgedeckt werden (Lesen, Richtig schreiben, Sprache untersuchen, Medienbildung, Sprachförderung uvm.). Bei Interesse würde ich euch empfehlen einfach selbst ein bisschen in den Übungsheften zu stöbern und zu entscheiden, welcher Bereich für eure Klasse am wichtigsten ist. Da die Hefte durch den Lösungsteil in der Heftmitte auch prima zu Hause nutzbar sind, könnte man auch einzelnen Kindern das ein oder andere Heft für zuhause zur Anschaffung empfehlen.

Ich hoffe ihr konnten einen guten Einblick in die Übungsheftreihe bekommen.

Alles Liebe,
Sarina