Der 27. Januar

Eine neue Form des Erinnerns an den Holocaust?

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe September Heft 5 / 2017

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013065
Schulform
Hauptschule, Realschule, Erweiterte Realschule, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Gymnasium, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Fachschule
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 01.09.2017
Dateigröße 202,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Ulrich Baumgärtner

Beschreibung

"Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt." - Mit diesem Satz begründete Bundespräsident Herzog die Einführung eines neuen Gedenktags: Am 27. Januar, dem Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, sollte der Opfer des Holocaust gedacht werden. Schülerinnen und Schüler (Klasse 9/10) erarbeiten die Motive für die Einführung des Gedenktags und diskutieren den Sinn dieser Form der Erinnerung.

Schlagworte: Holocaust, Politische Feiertage, Politische Gedenktage

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Vom Gedenktag zur Denkstunde
Didaktische Überlegungen

Dateigröße: 63,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Politische Feiertage in Deutschland
Gedenk- und Feiertage als umstrittene Symbole

Dateigröße: 1,4 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 5. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der 1. Mai
Kampftag – Feiertag – Volksfest?

Dateigröße: 357,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete