Muslime im säkularen Rechtsstaat

Zur Problematik des Integrationsimperativs

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe April Heft 2 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015046
Schulform
Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Regelschule, Regionale Schule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Berufsschule, Hochschule, Berufsgrundbildungsjahr, Berufsfachschule, 2-jährige
Schulfach Politik
Klassenstufe 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 03.04.2018
Dateigröße 161,5 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Schirin Amir-Moazami
Verlag Westermann

Beschreibung

In der noch immer viel zitierten Handreichung "Klarheit und
gute Nachbarschaft" der Evangelischen Kirche (2006) forderte
Wolfgang Huber ein "Bekenntnis der islamischen Welt
zur Trennung von Staat und Kirche" ein. Ob in Deutschland
die Integration der Muslime gelinge, so befand Huber weiter,
"hänge in hohem Maß davon ab, ob die wechselseitige
Unabhängigkeit von Staat und Religionsgemeinschaften, von
Politik und Religion auch im Islam aufgenommen und bejaht
würde".

Schlagworte: Integration, Islam, Säkularismus

PRAXIS POLITIK abonnieren und Vorteile sichern!

Anschaulich politische Bildung vermitteln!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS POLITIK kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Islam in Deutschland heute
Differenzierte Perspektiven im Politikunterricht

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Religion zwischen Staat und Privat
Spannungsverhältnis von Trennungsgebot und Kooperation

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Religion in der Schule
Ein Fach wie alle anderen?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete