Korallenriffe im Klimawandel

Wie sich steigende Meerestemperaturen auf die Vitalität von Korallen auswirken

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe 4/2019 (April)

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011299
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 03.04.2019
Dateigröße 736,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Claudio Richter
Verlag Westermann

Beschreibung

Korallenriffe gehören zu den vielfältigsten und produktivsten marinen Lebensräumen. Sie bieten Nahrung und Küstenschutz für eine halbe Milliarde Menschen in den Tropen. Doch der wachsende Nutzungsdruck stellt auch eine zunehmende Bedrohung für diese "Regenwälder der Meere" dar: Überfischung und Verschmutzung tragen zum Rückgang der Korallen in allen Riffprovinzen bei und befördern die Ausbreitung von Raumkonkurrenten, eingeschleppten Arten und Krankheiten. Zu den lokalen Faktoren gesellt sich der globale Klimawandel, der das Schicksal dieser einzigartigen marinen Schatzkammern zu besiegeln droht.

Schlagworte: El Niño, Korallenbleiche, Temperaturstress

GEOGRAPHISCHE RUNDSCHAU abonnieren und Vorteile sichern!

Das führende Magazin für den wissenschaftlichen Transfer!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv der GEOGRAPHISCHEN RUNDSCHAU kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Aktuelle Forschung in der Küsten- und Meeresgeographie

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Meeresanstieg trifft auf neue Küsten

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Fisch für acht Milliarden Menschen
Wie geht das und wie wichtig ist die Fischerei?

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete