Handlungsdruck durch „rote Linien“

Völkerrechtswidrig, moralisch legitim?

Beitrag aus Praxis Politik - Ausgabe 4/2019 (August)

Produktinformationen

Produktnummer OD200034015171
Schulfach Gemeinschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Wirtschaft und Soziales
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 7
Erschienen am 01.08.2019
Dateigröße 450,0 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Teresa Tuncel
Verlag Westermann

Beschreibung

Das bestehende Völkerrecht verbietet den Einsatz von Chemiewaffen. Nach mutmaßlichen Giftgaseinsätzen gegen die syrische Bevölkerung im April 2018 verübten die USA, Großbritannien und Frankreich einen militärischen Vergeltungsschlag in Syrien. Gaben sie damit ein Reaktionsmuster vor?

Schlagworte: UN, Völkerrecht, Friedenssicherung, Krieg/Gewalt, Internationale Politik

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Völkerrecht
Recht und Ordnung in der globalisierten Welt?

Dateigröße: 693,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 13. Schuljahr

Der Fall Jamal Khashoggi
Politischer Mord vor der Weltöffentlichkeit

Dateigröße: 1,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 11. Schuljahr

Der UN-Pakt für Migration
Unverbindlich, dennoch wirksam?

Dateigröße: 581,0 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 8 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete