Alles über "LÜK"

Diese Seiten gehören Ihnen, liebe Eltern!

Hier können Sie ihre Erfahrungen mit Ihrem Kind und LÜK mit anderen Eltern austauschen oder Ihnen Tipps und Tricks verraten, die Ihnen beim Umgang mit LÜK geholfen haben.

Wenn Ihnen noch etwas einfällt, von dem Sie glauben, dass es für andere Eltern interessant sein könnte, dann schreiben Sie es uns doch bitte eine E-Mail an lernspiel@westermann.de!
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen. – Ihr LÜK-Team .

Schönen guten Abend!
Ich habe einen 5jährigen Sohn, der Probleme mit der Konzentration hat. Er hat vor zwei Wochen von seiner Freundin das miniLük ausgeborgt bekommen, und spielt es seit dem jeden Tag. Ich bin begeistert. Die Konzentration verbessert sich zusehends. Als ich ihm heute erzählt habe, dass
ich ihm jetzt auch ein miniLük gekauft habe, hat er sich riesig gefreut und wollte es gleich spielen. Ich dachte nicht, dass es so einfach sein kann, mit Kinder zu üben sich zu konzentrieren.

Liebe Grüße aus Neuenhagen
Anja und Philipp Knoop

LÜK statt Schokolade
Ich habe LÜK mit Freude gespielt und freue mich, dass meine Tochter Patricia
(5 Jahre) das auch so gerne macht . Diese Bücher sind auch ein ideales „Mitbringsel“ für jede Gelegenheit und wir freuen uns auch immer wieder , wenn uns Omi anstatt der Schokolade mit einem neuen LÜK - Buch überrascht. Gut das es das gibt ; manche Dinge kennen und spielen Generationen . Weiter so…

Liebe Grüße vom Attersee
Gudrun und Patricia Werner

Ratespaß
Mein Sohn ist ein begeisterter Lük-Heft-Verarbeiter, wir haben schon recht viele Hefte zum einen vom 12er Kasten, dann einige mit Zauberstift und auch von den Pocket-Lük. Da mein Sohn selten mehr als einen Anlauf braucht, sind die Hefte schnell durch und werden dann nicht noch einmal gemacht. Was ihm aber positiv für die Schule zugute kommt. Denn dort lernt er auch sehr gut. Dadurch, dass er schon mit 3 Jahren angefangen hat mit dem Kasten und seinen ersten Heften kann er sich auch in der Schule sehr gut konzentrieren. Was viele Kinder in seinem Alter nicht können.
Wir sind begeistert von Lük und sagen dies auch jedem, der es hören will. Ich bin selber schon als Kind mit Lük-Heften groß geworden. Leider haben meine Eltern die Kästen und Hefte nicht aufgehoben.

Sabine Weineck

LÜK fesselt
Großes Lob an die Erfinder und Macher des LÜK Lern- und Spielkonzepts. Das spielerische Lernen und Zuordnen mit den variablen Heften und dem Kontrollgerät fesselt die Kinder im positiven Sinn und dies schon mit 3-4 Jahren. Immer wieder lassen sich unsere und andere Kinder aus unserem persönlichen Umfeld neu davon begeistern.

Nicole H.

Ein kleiner Kasten für Schlaumeier
Ich habe im Kinderzimmer aufgeräumt und bin wieder mal über einen Stapel LÜK-Hefte mit den LÜK-Kontrollkästen gestolpert. Meine Kinder (5+7 Jahre) beschäftigen sich sehr gerne allein von sich aus damit. Ohne meine Aufforderung. Und ich finde das gut, denn es zeigt mir, dass es ihnen wirklich Spaß macht.
In ihren Augen spielen sie ein interessantes Spiel und in meinen - lernen sie spielerisch logisches Denken, Konzentration, Rechnen, Lesen, Beobachten und kontrollieren dabei noch selbstständig ihre Ergebnisse.
Den Erfindern von LÜK-Lernspielen sei auf Knien gedankt für ihre grandiose Erfindung. Nach meiner persönlichen Meinung gehört LÜK zu den allerbesten Lernspielen auf dem Markt.

Tapio M.

Keine Panik bei verlorenen Plättchen!
Der LÜK-Kasten gehört schon seit langem in unserer Familie zu den beliebtesten Spiel- und Lernaccessoires. Mein ältester Sohn bekam den Kasten mit 6, das war 1984. Nach und nach haben dann alle meiner 3 Kinder mit dem Kasten gespielt.
Klar dass es nach all den Jahren vorkam, dass das eine oder andere Plättchen sich irgendwo in den Tiefen des Kinderzimmers verschwunden ist.
Toll, dass LÜK da immer unkompliziert und schnell Ersatz schickt! Und das auch noch gratis. So konnte ich den Kasten von 1984, dem man trotz des langen Einsatzes sein alter überhaupt nicht ansieht, vor kurzem an meinen Neffen weitergeben.

Viele Grüße und weiter viel Erfolg mit LÜK
Gisela K.

Hallo Lük-Team!
Schon vor vielen Jahren sind mein Mann und ich selbst mit den legendären Lük-Kästen groß geworden und hatten immer großen Spaß am einfachen
Lernen.
Gut 20 Jahre später zog wieder ein Lük-Kasten in das Kinderzimmer unserer 4jährigen Tochter ein und wir sind immernoch sehr begeistert
davon, mit wie viel Spaß und Freude Kinder an die Welt des Lernens herangeführt werden.
Prima - weiter so! Ich bin heute schon gespannt, wie der Lük-Kasten dann bei meinen Enkelkindern (in 20 Jahren ) aussehen wird ;o))

Nicole E.

Hallo!
Als eine Freundin sich für Ihren Sohn zum Geburtstag ein Lük Übungsbuch gewünscht hat, hab ich erstmal gesagt; „Hä, was ist das denn für Zeug?!"
Als sie mir dann den Kasten zeigte fiel es mir wie Schuppen von den Augen: mit dem Kasten hatte ich auch schon im Hort gespielt!
Zum 5. Geburtstag unserer Tochter haben wir uns dann ein „Starter-Set" gewünscht und ihr hat es auch auf Anhieb gefallen, sodass wir immer wieder neue Hefte besorgen. Inzwischen haben wir eine richtige Lük-Sammlung und tauschen auch immer wieder mit andern Kindern die Übungshefte, denn viele konnte unsere Melanie schon bald auswendig...
Sehr gut bewährt auf langen Zug- oder Autofahrten haben sich auch die kleinen Rätselblöcke (pocketLük) denn die Einzelteile fliegen nicht ständig rum und ist viel billiger als ein Fernseher im Auto ;-)
Christina K aus U.

Spielerisch lernen – Kompletter Erfahrungsbericht
Pro: Akzeptanz bei Kind und Eltern, Lernerfolge, ...
Kontra: -
Empfehlenswert? ja
Hallo zusammen,
gestern hatten mein Mann, meine Tochter und ich uns vorgenommen heute bei gutem Wetter mit dem Fahrrad zu fahren. Doch als wir heute früh einen Blick nach draußen geworfen haben, hatte sich das schnell erledigt. Am Himmel war alles grau in grau und es regnete wie aus Eimern. Also sind wir zu Hause geblieben, haben in aller Ruhe gefrühstückt und es uns gemütlich gemacht. Aber mit einer vierjährigen Tochter ist das nicht lange so, denn ab und zu möchte die Kleine natürlich auch beschäftigt werden. Neben Malen, Basteln und Spielen kommt aber immer mal wieder etwas zum Vorschein, was Spielen und Lernen in einem verbindet. Es handelt sich hier um den "Mini LüK-Kasten" aus dem Westermann Lernspielverlag, über den ich Euch heute berichten möchte.

WAS IST ÜBERHAUPT LÜK?
LüK steht als Abkürzung für "Lernen - Üben - Kontrollieren" und diesen Kasten und dazugehörige Lernhefte gibt es schon seit etlichen Jahren. Sie wurden lediglich weiterentwickelt. LüK verbindet perfekt Lernen mit Spielen. Kinder lernen spielerisch , ihre Denk- und Merkfähigkeit, ihre Ausdauer, Konzentration und Wahrnehmung zu erweitern. Die Übungsreihen in den Heften bieten einen pädagogischen Aufbau, der sich an den Spiel- und Lernmöglichkeiten, dieser Zielgruppe orientieren.

VERPACKUNG:
Den Mini-LüK Kasten gibt es in jedem gut sortierten Spielwarengeschäft oder in jeder Buchhandlung zu kaufen. Dabei kann man zwischen verschiedenen Varianten wählen. Es gibt verschiedene Sets, bei denen man dann einen Mini-LüK-Kasten und gleich zwei Lernbücher dabei erhält oder man kauft den Kasten einzeln. Wir haben uns damals für ein Set entschieden. Unsere Tochter war gerade drei Jahre alt und da sich der Mini-LüK-Kasten erst für Kinder ab drei Jahren eignet, haben wir ihr das leichteste Set "Mein allererstes Mini-Lük-Set" gekauft. Hier befindet sich der Kasten und zwei Hefte mit den Lernaufgaben in einer ca. 26,5 x 16 x 2,5cm großen Verpackung aus Pappe. Dieser ist überwiegend in grün-weiß gehalten. Auf der Verpackung befindet sich das Mini-LüK-Logo sowie die Set-Bezeichnung und ein kindgerechtes Bild, was Teile aus den Heften wiedergibt. Der Rückseite kann man eine Kurzanleitung des Lernspiels entnehmen. Innenliegend befinden sich dann der Kasten und die Hefte.

AUSSEHEN:
Der Mini-LüK-Kasten ist aus Kunststoff und besteht aus dem eigentlich Kasten (ca.26 x 11,5 x 1cm), dessen Unterteil rot ist und mit einem Klarsicht-Klappdeckel verschlossen wird, sowie 12 hellen Plättchen (ca. 4 x 4 x 0,5cm), die mit roten Ziffern von 1 - 12 durchnummeriert sind und auf der Rückseite ein buntes Muster zeigen. Der Kasten selber ist auf der Innenseite der unteren (roten) Hälfte ebenfalls mit den Ziffern 1 - 12 ausgestattet, so dass das Zuordnen der Plättchen in die richtige Reihenfolge selbst für die kleineren Kinder ganz einfach ist. Die Ziffern enden dabei praktischerweise mit einem Punkt unten rechts, damit die Zuordnung einer 6 und einer 9 richtig erfolgen kann.
Die dazugehörigen Übungshefte bestehen aus ca. 30 Seiten, wobei die jeweils nebeneinander liegenden Seiten eine Aufgabe darstellen. Somit beinhaltet jedes Heft also ca. 15 Aufgaben.

SPIELANLEITUNG:
Der Mini-LüK-Kasten wird geöffnet und der Klarsichtdeckel auf die Unterseite des geöffneten Übungsheftes gelegt. Dann nimmt man das erste Plättchen (mit der Nummer 1.) in die Hand und sieht sich die erste Aufgabe im Übungsheft an. Das Plättchen wird nun auf das entsprechende Lösungsfeld im transparenten Deckel des Kastens gelegt. So wird nun gespielt, bis alle 12 Plättchen im durchsichtigen Teil des Lösungsgerätes (der Kasten) liegen. Dann wird das Lösungsgerät geschlossen und umgedreht. Stimmt das bei der Übung abgebildete Muster mit dem Muster überein, dass die Rückseite der 12 Plättchen im Kasten zeigt, wurde die Aufgabe komplett richtig gelöst.

ÜBUNGSVARIANTEN / SERIEN:
Die einzelnen Hefte zum Mini-LüK-Lösungsgerät verbergen die unterschiedlichsten Übungen für Kinder im Kindergartenalter über das Vorschulalter bis hin zum Schulalter. Die Hefte können aus verschiedenen Serien stammen und beinhalten verschiedene Themen. So beginnen die einfachsten Übungen aus der Serie "Das kann ich schon" mit leichten Zuordnungsspielen ("gleiche Bilder finden", "ähnliche Bilder finden", "Farben zuordnen", usw.) Bei der Serie "Teddy und Mausi - Spiel und Spaß für Kindergartenkinder" müssen beispielsweise alltägliche Handlungen aus dem Tagesablauf zueinander geführt werden. Bei der "Bussi Bär"-Reihe bzw. "Bussi Bär und Bello" wird es schon anspruchsvoller, denn diese sind erst ab 4 Jahren. Hier werden z.B. so Themen bearbeitet wie: " Was passt nicht dazu?", " Wer oder was bewegt sich nach rechts?", usw. Für Kinder ab 5 Jahren kann man mit der Verkehrsschule das richtige Verhalten im Straßenverkehr theoretisch trainieren. ("Falsches und richtiges Verhalten - Ordne zu!", "Bilderpuzzle mit Ausschnitten aus dem Straßenverkehr", usw.) Und so kann man das Ganze von mal zu mal steigern, in dem man Hefte dazu kauft. So gibt es für jedes Alter die richtige Lernstufe. Es gibt fast nichts, was man nicht mit dem LüK-Kasten lernen und üben könnte. So gibt es Hefte mit Farben und Formen, Verkehrsschule, Buchstaben und Zahlen, Orientierungsübungen, sowie Rechnen, Schreiben und Lesen, usw. In vielen Heften versüßen bekannte Figuren wie die Maus (Sendung mit der Maus), Bussi Bär, usw. das Lernen für die Kleinen.

QUALITÄT:
Der LüK-Kasten meiner Tochter ist nun schon über ein Jahr alt und in fast täglichem Gebrauch. Dennoch kann man weder an den Heften noch am Kasten selber Beschädigungen oder Abnutzungsspuren erkennen. Der Kasten ist aus sehr robustem und stabilem Kunststoff. Der Aufdruck der Zahlen bzw. des Musters auf den Plättchen bzw. im Kasten sehen aus wie am ersten Tag. Die einzelnen Seiten aus den Übungsheften sind aus einer dickeren Pappe und somit relativ knickfest. Sowohl Kasten als auch Aufgabenheft halten selbst forscheren Kinderhänden prima Stand. Des Weiteren sind die Oberflächen des Kastens und der Plättchen überwiegend glatt und die Ecken gut abgerundet, so dass die Kinder sich nicht an scharfkantigen Teilen verletzen können.

REINIGUNG:
Die Reinigung der einzelnen Teile des Kastens erweisen sich, bei eventueller Verschmutzung, als sehr einfach. Sämtliche Oberflächen sind überwiegend glatt und die Ecken abgerundet, so dass man Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch einfach wegwischen kann.EIGNUNG:
Der Mini-LüK Kasten ist für Kinder ab 3 Jahren, also ab dem eigentlichen Kindergartenalter, bis hin zu 14-jährigen Schulkinder geeignet. Die Übungshefte mit dem unterschiedlichsten Lernstoff sorgen dafür, dass man auf den aktuellen Wissenstand des Kindes immer weiter aufbauen kann.

SPIELDAUER:
Eine festgelegte Spieldauer gibt es beim Spielen bzw. Lernen mit dem LüK-Kasten nicht. Sie richtet sich viel mehr nach dem Alter des Kindes und dessen Wissensstand. So kann eine Aufgabe aus den Übungsheften innerhalb von wenigen Minuten gelöst sein, bei schwierigeren oder neuen Übungen jedoch kann es auch schon bedeutend länger dauern. Bei kleineren Kindern (Kindergarten- und Vorschulkinder) sollte man vielleicht darauf achten, dass man am Tag nicht zu viele Aufgaben macht, damit sich die Kinder nicht überfordert fühlen. Wir handhaben das bei unserer vierjährigen Tochter, die sich sehr gerne mit dem LüK-Kasten und dessen Aufgaben beschäftigt, so, dass wir höchstens drei Übungen pro Tag machen und maximal eine halbe Stunde damit arbeiten. So hat sie Spaß, lernt immer wieder dazu und fühlt sich doch nicht überfordert. Alleine überlassen wir unserer Tochter den Kasten mit den Übungen noch nicht, da sie sich dann schnell mal ablenken lässt. Ich denke aber, dass die Kinder ab Schulanfang (evtl. schon im Vorschulalter) in der Lage sind selbständig mit dem Lösungsgerät und den Übungsheften umzugehen.

AKZEPTANZ BEIM KIND:
Wie bereits erwähnt ist unsere Tochter mittlerweile 4 Jahre alt und der LüK-Kasten mit seinen unterschiedlichen Übungsheften ein fast alltäglicher Begleiter in ihrem Tagesablauf. Mit gerade drei Jahren beschäftigten wir uns das erste mal mit diesem Lernsystem und unter Anleitung eines Erwachsenen hatte sie das System schnell verstanden und ihre Freude daran gefunden. Mit jedem Lernerfolg (Selbstkontrolle ist ja durch das entstehende Muster auf der Rückseite möglich) findet sie immer mehr Spaß daran und möchte sich freiwillig schwierigeren Aufgaben stellen.

AKZEPTANZ BEI DEN ELTERN:
Hat das Kind Spaß und lernt noch dazu, sind auch die Eltern zufrieden. So ist das zumindest bei uns. Wenn wir beobachten können, wie sich unsere Tochter mit Begeisterung dem LüK-Kasten widmet und dabei tolle Lernerfolge erzielt, sind auch wir als für sie verantwortliche Eltern glücklich.

LERNERFOLGE:
Ganz zu Anfang der LüK-Karriere unserer Tochter standen ganz einfache Übungen, wie gleiche Bilder zuordnen, usw. Doch schon kurz darauf wollte sich unsere Maus schwierigeren Aufgaben widmen. So lernte sie mit dem LüK-Kasten und den dazugehörigen Heften Farben und Formen zuzuordnen und auch zu benennen und durch die Nummerierung auf den Plättchen hatte sie innerhalb kürzester Zeit das Zählen von 1 - 11 (die 12 bereitet ihr ab und zu noch Schwierigkeiten) gelernt und erkennt nun auch überall die Zahlen der 10er-Reihe. Auch einige verinnerlichte Sachen aus der Verkehrsschule hat sie im realen Straßenverkehr ganz selbständig umgesetzt. (So achtet sie z.B. immer darauf, dass sie nicht am Straßenrand geht, sondern Mama oder Papa und dass sie in der Nähe einer Straße ihren Ball festhalten oder noch besser einpacken und nicht damit spielen soll) So steigern wir nun also langsam den Lernstoff und die Erfolge sind vielversprechend.

WEITERE LÜK-KÄSTEN:
Von LüK gibt es noch verschiedene andere Varianten. So beginnen die ganz Kleinen mit Bambino-LüK (6 Plättchen). Für Schulanfänger bis zu Kindern der 8. Klasse gibt es den LüK-Kasten mit 24 Plättchen. Ich bevorzuge dennoch den Mini-LüK-Kasten mit 12 Plättchen, da dieser die Phase des Bambino-LüK bzw. LüK mit einbettet. Für unterwegs gibt es Pocket-LüK.

EMPFEHLUNG:
Ich kann Euch Mini-LüK aus dem Westermann Lernspielverlag nur wärmstens weiterempfehlen. Die Lernerfolge durch den immer wieder erweiterbaren Lernstoff aus den Übungsheften ist vielversprechend und die Kinder haben ihren Spaß beim Lernen. Lernen und Spielen wird perfekt miteinander kombiniert. Denk- und Merkfähigkeit, Ausdauer, Konzentration und Wahrnehmung werden spielerisch trainiert und die kinderleichte Selbstkontrolle motiviert die Kids sich freiwillig schwierigeren Aufgaben zu widmen. Ich vergebe eine Kaufempfehlung mit 5 Sternen.Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren.

Liebe Grüße
Eure Michaela