Naturgefahren in alpinen Permafrostregionen und Permafrostmonitoring

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe November Heft 11 / 2018

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011258
Schulform
Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Sekundarstufe II, Hochschule
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.11.2018
Dateigröße 1,2 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Jan-Christoph Otto, Ingo Hartmeyer, Markus Keuschnig
Verlag Westermann

Beschreibung

Der europäische Alpenraum ist vom Klimawandel besonders stark betroffen. Das Verschwinden der Gletscher ist mittlerweile fest im Bewusstsein vieler Menschen verankert. Wenn dazu im Sommer die großen Flüsse aus den Alpen extremes Niedrigwasser haben, sodass der Schiffsverkehr eingestellt werden muss, werden die Folgeerscheinungen des Klimawandels und der Gletscherschmelze auch über die Gebirgsregionen hinaus sichtbar. Weniger offensichtlich sind Veränderungen, die unter der Oberfläche stattfinden.

Schlagworte: Alpen, Felssturz, Klimawandel

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Permafrost als eine Komponente der Kryosphäre im Klimasystem

Dateigröße: 818,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Permafrostverbreitung und -degradation in den Polarregionen
Folgen des Klimawandels für den Permafrost und Rückkopplungen mit dem Klimasystem

Dateigröße: 1,0 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Leben und Bauen in Permafrostregionen
Prozessverständnis und kreative Ingenieurslösungen bei extremen Bedingungen

Dateigröße: 1,1 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete