„New Highlanders” in den Alpen

Das Ende der Entvölkerung in den Periphergebieten?

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe 3/2019 (März)

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011291
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 01.03.2019
Dateigröße 1,7 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Ernst Steinicke, Roland Löffler
Verlag Westermann

Beschreibung

Noch immer gelten abseits gelegene Täler und Dörfer in den Alpen im Alltagsverständnis als Entvölkerungsgebiete. Mit dem Prädikat "Landflucht" bzw. "Bergflucht" sind nicht nur demografische Problemräume, sondern auch ungünstige Merkmale in Wirtschaft und Kulturlandschaft verbunden. Dabei lässt man außer Acht, dass seit rund 40 Jahren eine demografische Trendumkehr feststellbar ist: Menschen aus außeralpinen Räumen finden in zunehmendem Maße Natur und Kultur abgelegener Gebirgsräume attraktiv und verlegen ihren permanenten, saisonalen oder episodischen Wohnsitz dorthin.

Schlagworte: Multilokalität, Amenity Migration, Bevölkerungsdynamik

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Binnenwanderungen – ein weltweiter Überblick

Dateigröße: 500,9 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Binnenwanderung in Deutschland – Entwicklungen nach der Wiedervereinigung

Dateigröße: 850,3 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Bangladesch – Beweggründe für Binnenmigration und translokale Lebensrealitäten

Dateigröße: 1,2 MB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete