Carl von Ossietzky

Ein demokratischer Journalist in der Weimarer Republik

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe 2/2019 (März)

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013205
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr
Seiten 5
Erschienen am 01.03.2019
Dateigröße 388,4 kB
Dateiformat PDF-Dokument
Autoren/Autorinnen Tomas Unglaube
Verlag Westermann

Beschreibung

Carl von Ossietzky ist der Journalist aus der Weimarer Republik, dessen Name auch dank vieler nach ihm benannter Bildungseinrichtungen und Straßen im öffentlichen Bewusstsein besonders präsent ist. Rechtfertigt bereits diese Bedeutung in der Erinnerungskultur eine Thematisierung im Geschichtsunterricht (Klasse 9/10), so gilt dies erst recht angesichts seines Widerstands gegen den Nationalsozialismus.

Schlagworte: Mediengeschichte, Weimarer Republik, Pazifismus, Zensur, Presse, Ossietzky, Friedensnobelpreis, Pressefreiheit, Weltbühne

PRAXIS GESCHICHTE abonnieren und Vorteile sichern!

Kluge Konzepte für anschaulichen Unterricht

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS GESCHICHTE kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Zeitungs-Geschichte
Zum Wandel eines Mediums

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Zeitungen im Geschichtsunterricht
Didaktisch-methodische Überlegungen

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Eine Zensur findet statt
Die „Deutsche Tribüne“ 1831/1832

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete