Die doppelte Staatsgründung

Kalter Krieg, Teilung und die Entstehung des Grundgesetzes

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe 5/2019 (September)

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013226
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 9. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 03.09.2019
Dateigröße 1,3 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Eckart Conze
Verlag Westermann

Beschreibung

Dass es 1949 in Deutschland zwei Staaten geben würde, die Bundesrepublik und die Deutsche Demokratische Republik, war am Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 nicht absehbar. Zwar wurde das Gebiet des besiegten und untergegangenen Deutschen Reiches von den Siegermächten in vier Besatzungszonen und die Hauptstadt Berlin in vier Sektoren aufgeteilt, aber dabei dachte niemand an die Bildung zweier deutscher Staaten.

Schlagworte: Bundesrepublik, Parlamentarischer Rat, DDR, Potsdamer Konferenz, Alliierte, Deutsche Demokratische Republik, SBZ, Besatzungszonen, Grundgesetz, Staatsgründung

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Differenzierung im Fokus
Didaktische Hinweise zur "Doppelten Staatsgründung"

Dateigröße: 77,6 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Zwei Provisorien
Die Gründung beider deutscher Staaten im Vergleich

Dateigröße: 636,5 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Grundgesetz und DDR-Verfassung
Parlamentarische Demokratie und Volksdemokratie im Vergleich

Dateigröße: 888,7 kB
Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 9. Schuljahr bis 10. Schuljahr

Alle 9 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete