Der Mount St. Helens heute

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe 5/2020 (Mai)

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011442
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 1
Erschienen am 02.05.2020
Dateigröße 411,1 kB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Julia Bihar
Verlag Westermann

Beschreibung

Bilder einer verwüsteten Landschaft gingen vor 40 Jahren um die Welt, nachdem am 18. Mai 1980 der Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington ausgebrochen war. Nach einem Erdbeben rutschten die oberen 425 m des ursprünglich 2950 m hohen Vulkans ab. Der anschließende Ausbruch zerstörte das Ökosystem auf einer Fläche von rund 600 km2 und forderte 57 Menschenleben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bot dieses Naturereignis die einmalige Gelegenheit, die Störung des Ökosystems und dessen Regeneration in einem "Freiluft-Labor" zu erforschen.

Schlagworte: Vulkan, Ökosystem, USA

AboPlusWeb abschließen und Inhalte kostenfrei nutzen

Printausgabe + Online-Archiv!

Lassen Sie sich Ihre Fachzeitschrift direkt nach Hause liefern. Sie erhalten außerdem kostenfreien Zugriff auf alle Beiträge im Online-Archiv Ihrer Fachzeitschrift - nur für Privatpersonen!

Abo abschließen

Weitere Inhalte der Ausgabe

Konflikte um die Gewinnung mineralischer Rohstoffe

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Gold kann man nicht essen
Konkurrenz um Land durch den Bergbau in Burkina Faso

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Zwischen Naturschutz und Gewaltkonflikten: Conservancies in Nordkenia

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 10 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete