Hinterlassenschaften im Erdorbit: Weltraummüll

Beitrag aus Geographische Rundschau - Ausgabe 7-8/2020 (Juli/August)

Produktinformationen

Produktnummer OD200030011468
Schulfach Erdkunde, Geographie
Klassenstufe 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 4
Erschienen am 15.07.2020
Dateigröße 186,3 kB
Dateiformat PDF-Dokument
Autoren/Autorinnen Manuel Metz
Verlag Westermann

Beschreibung

Egal wo der Mensch hinkommt, hinterlässt er unweigerlich seine Spuren. Das ist auch im Erdorbit nicht anders. Doch auch der Erdorbit ist nur eine begrenzte Ressource, die es für zukünftige Generationen zu erhalten gilt. Weltraummüll - das sind unerwünschte Rückstände der Raumfahrt, die die Raumfahrt selbst behindern. In manchen Orbithöhen stellt der Weltraumschrott bereits eine Einschränkung und Gefahr für den Betrieb von Satelliten dar. Es ist notwendig, die Erzeugung von Weltraummüll konsequent zu vermeiden und möglicherweise sogar Satelliten gezielt aus dem Orbit zu entfernen, um ein weiteres Ansteigen der Trümmerzahl zu verhindern.

Schlagworte: Satelliten, Internationale Raumstation, ISS, Raumfahrt

GEOGRAPHISCHE RUNDSCHAU abonnieren und Vorteile sichern!

Das führende Magazin für den wissenschaftlichen Transfer!

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv der GEOGRAPHISCHEN RUNDSCHAU kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Abfällen auf der Spur – räumliche Aspekte der Müllkrise

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Wertvoller Müll – informelle Recyclingnetzwerke in Kolkata (Kalkutta)

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Der Müll in unseren Meeren: Ursachen, Folgen, Lösungen

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 11. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Alle 13 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete