Armee – Staat – Bürger

Der lange Weg vom Untertan zum Staatsbürger in Uniform

Beitrag aus Praxis Geschichte - Ausgabe 1/2019 (Januar)

Produktinformationen

Produktnummer OD200031013190
Schulfach Geschichte
Klassenstufe 10. Schuljahr bis 13. Schuljahr
Seiten 6
Erschienen am 02.01.2019
Dateigröße 1,4 MB
Dateiformat PDF-Dokument
AutorInnen Michael Epkenhans
Verlag Westermann

Beschreibung

Das Militär nahm in der modernen deutschen Geschichte lange eine Schlüsselstellung ein. Die Reichsgründung erfolgte mittels Kriegen. Die Militarisierung der Gesellschaft prägte Kaiserreich, Weimarer Republik und NS-Zeit. Sie mündete in einem verbrecherischen Krieg. Veränderungen gab es erst nach 1945: "Staatsbürger in Uniform" im Westen, "sozialistische Soldatenpersönlichkeiten" im Osten sowie Friedensbewegungen in beiden deutschen Staaten.

Schlagworte: Armee, Heeresreform, NVA, Bundesrepublik, Militär, Preußische Reformen, Bundeswehr, Militarismus, Reichswehr, allgemeine Wehrpflicht, DDR, Nationalismus, Wehrpflicht

PRAXIS GESCHICHTE abonnieren und Vorteile sichern!

Kluge Konzepte für anschaulichen Unterricht

Die Zeitschrift erscheint als Print- und als digitale Version. Beiträge und Materialien können im Online-Archiv von PRAXIS GESCHICHTE kostenlos recherchiert und heruntergeladen werden (nur für Privatpersonen).
Jetzt kostengünstig Probelesen oder gleich zum Vorteilspreis abonnieren!

ZU DEN ABO-ANGEBOTEN

Weitere Inhalte der Ausgabe

Militär und Gesellschaft
Didaktisch-methodische Überlegungen

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Eine Bewaffnung der Nation?
Die Entstehung des modernen Militärs 1789–1848

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

?Hamm'se jedient??
Das Militär als „Schule der (männlichen) Nation“

Dateiformat: PDF-Dokument
Klassenstufen: 8. Schuljahr bis 9. Schuljahr

Alle 11 Inhalte dieser Ausgabe anzeigen

Spar-Pakete