Meine Merkliste

Momentan befindet sich noch nichts auf Ihrer Merkliste.

Zur Merkliste
Mein Schreibtisch

Loggen Sie sich jetzt ein, um alle Vorteile Ihres Westermann-Kundenkontos wahrzunehmen.

Anmelden
Neues Konto erstellen
Mein Warenkorb

Momentan befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zum Warenkorb
Zurück

Praxis Philosophie & Ethik

Krisenethik

Ausgabe 5/2022 (Oktober)

Produktabbildung
Erhältlich als:
Vorbestellbar
18,00 €
Rabatt für Abonnenten der Westermann Fachzeitschriften
Der Sonderpreis wird Ihnen angezeigt, sobald Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben.
PRAXIS PHILOSOPHIE & ETHIK

Ihr Wegweiser zu den wichtigsten Seiten:

Mehr zur Zeitschrift
Artikelnummer

23762205

Region

Alle Bundesländer sowie Luxemburg

Schulform

Realschule, Realschule plus, Sekundarschule, Mittelschule, Mittelstufenschule, Regelschule, Regionale Schule, Regionalschule, Oberschule, Integrierte Gesamtschule, Kooperative Gesamtschule, Gemeinschaftsschule, Stadtteilschule, Verbundschule, Gymnasium, Fachoberschule, Klassisches Lyzeum, Technisches Lyzeum, Sekundarstufe II

Schulfach

Ethik, Philosophie

Klassenstufe

7. Schuljahr bis 13. Schuljahr

Erscheint voraussichtlich

01.10.2022

Abmessung

29,7 x 21,0 cm

Verlag

Westermann

Denkt man an Krisen, zumal nach der aktuell durchlebten, denkt man an abgeschlossene Zeiträume, die man vielleicht überstanden hat, die einen verändert zurückließen, die sowohl Individuen als auch ganze Gesellschaften heimsuchten. Es sind oftmals spannende Zeiträume, da man eben nicht wusste, wie sie ausgehen und wie sie einen zurücklassen würden. Im französischen Raum bemüht sich die akademische Welt stärker um Begriff und Wirkung der Krise ? Michel Serres etwa oder Alain Badiou, die sich in der Tradition von Rousseau und Voltaire mit dem philosophischen Gehalt von Katastrophen und Krisen auseinandergesetzt haben. In Deutschland hat immerhin Karl Jaspers früh den Begriff der „Grenzsituation“ als Moment dargestellt, in dem der Mensch an die Grenzen seines Seins stößt, was ihn dazu bringen kann, das Bisherige in Frage zu stellen, neue Wege zu suchen, etc. Philosophisch und ethisch interessant ist grundlegend die Frage, wie der Mensch ? auch im Gegensatz zu anderen Lebewesen ? mit Krisen umgeht, denn evolutionär gesehen bringt jede Krise eine neue Art, eine neue Fähigkeit, eine neue Gesellschaft hervor. Interessant ist weiterhin, vielleicht eher im sozialphilosophischen Sinne, was Krisen mit der jeweiligen Gesellschaft machen. Dies zu ergründen und weiterzuentwickeln sollte auch die Aufgabe des Ethik- und Philosophieunterrichts sein. So beschäftigt sich das Heft mit sehr unterschiedlichen Krisensituationen und zeigt an manchen Stellen Wege, die den Umgang mit ihnen erleichtern können, oder Konsequenzen, die wir aus ihnen ziehen müssten. Die einzelnen Unterrichtseinheiten behandeln in sehr unterschiedlicher Weise Identitätskrisen, Kommunikationskrisen, gesundheitliche Krisen, Klimakrisen, Wahrheitskrisen und Staatskrisen.

Erfahren Sie mehr über die Reihe
Praxis Philosophie & Ethik
Wissenschaft
Ausgabe 1/2022 (Februar)
23762201
18,00 €

Praxis Philosophie & Ethik
Seneca und die Stoa
Ausgabe 2/2022 (April)
23762202
18,00 €

Praxis Philosophie & Ethik
Toleranz
Ausgabe 3/2022 (Juni)
23762203
18,00 €
Alle 4 zugehörigen Produkte anzeigen

Wir informieren Sie per E-Mail, sobald es zu dieser Produktreihe Neuigkeiten gibt. Dazu gehören natürlich auch Neuerscheinungen von Zusatzmaterialien und Downloads.
Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Jetzt anmelden