Archäopark Vogelherd

In der letzten Eiszeit sah das Lonetal völlig anders aus als wir es heute sehen. Wo jetzt Wälder und Wiesen sind, breitete sich eine kaltzeitliche Steppe aus. Die nackten Felsen stachen deutlich aus der offenen Landschaft heraus. Durch diese wand sich das Lonetal, dessen Fluss im Frühling das Schmelzwasser der Albhochfläche zur Donau leitete. Jetzt führt die Lone, die hauptsächlich unterirdisch fließt, nur noch sporadisch Wasser und vermittelt wenig von ihrer ehemaligen Größe

Kontakt

Archäopark Vogelherd
Am Vogelherd 1
89168 Niederstotzingen

Telefon: +49 7325 9528000
E-Mail: info@archaeopark-vogelherd.de

Eintrittspreise

Eintritt Erwachsene: 5,00 €
Eintritt Ermäßigte: 3,00 €
Gruppen ab 15 Personen: 5,00 € p.P.
Eintritt mit Führung: Gruppe: 50,00 € z. zzgl. Eintritt
(ab 15 Erwachsene pro Person 5,00 €)
Schulklasse/Vorschule: 40,00 € (zzgl. Eintritt pro Schüler 3,00 €)

Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN 01. APRIL - 03. NOVEMBER: Täglich 10-18 Uhr, Montag geschlossen
ÖFFNUNGSZEITEN 04. NOVEMBER 2019 - 31. MÄRZ 2020: Für Gruppen auf Voranmeldung:
täglich 10-16 Uhr, Montag geschlossen

Pädagogisches Angebot

Bei einer abenteuerlichen Rundtour für Schülerinnen und Schüler durch den Archäopark Vogelherd wird die Zeit der Mammutjäger vor 40.000 Jahren zum Leben erweckt. Das Leben in der Steinzeit wird im Archäopark Vogelherd auf eine anschauliche Weise vermittelt und an unterschiedlichen Mitmachstationen können sich die Schülerinnen und Schüler auf abenteuerliche Spurensuche begeben.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht verfassen